Bei Militäreinsatz gegen IS
Türkei rechnet mit Millionen von Flüchtlingen

Die Türkei ist das einzige Nato-Mitglied, dass an Länder grenzt, in denen der IS aktiv ist. Kommt es zu einem Militäreinsatz gegen die Terrormiliz, rechnet die Regierung in Ankara mit bis zu vier Millionen Flüchtlingen.
  • 0

AnkaraBei einem internationalen Militäreinsatz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) befürchtet die Türkei einem Medienbericht zufolge einen riesigen Ansturm von Flüchtlingen. Bis zu vier Millionen Flüchtlinge könnten sich auf den Weg in Richtung Türkei machen, schrieb die regierungsnahe Zeitung „Yeni Safak“ am Donnerstag unter Berufung auf einen Bericht des Generalstabs.

Der Bericht sei am Mittwoch auf einem Sicherheitstreffen in Ankara unter dem Vorsitz von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan diskutiert worden. Schon jetzt haben nach Regierungsangaben 1,2 Millionen syrische Bürgerkriegsflüchtlinge Zuflucht im Nachbarland Türkei gesucht.

Der Generalstabschef habe außerdem Pläne für eine Pufferzone an der Grenze zu Syrien und zum Irak vorgestellt, berichtete die Zeitung. Diese solle unter dem Schutz der Nato entstehen, schrieb das Blatt, ohne weitere Details zu nennen.

Erdogan hatte Medienberichten zufolge bereits zu Wochenbeginn gesagt, die türkischen Streitkräfte arbeiteten an Plänen für eine Pufferzone. Im Kampf gegen IS hat die Türkei bisher nur humanitäre Hilfe zugesagt. Sie verweist darauf, dass die Extremisten seit Juni insgesamt 49 türkische Geiseln im Nordirak festhalten.

Die Türkei ist der einzige Nato-Staat, an dessen Grenzen die Terrormiliz aktiv ist.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bei Militäreinsatz gegen IS: Türkei rechnet mit Millionen von Flüchtlingen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%