Belgien
Terrorwarnung wegen konkreter Anschlagsgefahr

Brüssel ist nach Einschätzung der belgischen Regierung stark gefährdet, Ziel eines Terrorangriffs zu werden. Es drohe ein Anschlag mit Waffen und Sprengstoff ähnlich den Pariser Attentaten, sagte Regierungschef Michel.

BrüsselDie belgische Regierung hat die am Samstagmorgen ausgerufene höchste Terrorwarnstufe für die Hauptstadt Brüssel mit der Gefahr eines möglichen Anschlags mit "Waffen und Sprengstoff" begründet. Es habe eine Drohung vorgelegen, dass Attentäter "an verschiedenen Stellen" in Brüssel Anschläge verüben könnten, sagte Regierungschef Charles Michel am Samstag vor Journalisten.

Brüssel ist nach Einschätzung der belgischen Regierung stark gefährdet, Ziel eines Terrorangriffs zu werden. Der belgische Ministerpräsident Charles Michel sagte am Samstag, die Ausrufung der höchsten Terrorwarnstufe beruhe auf „ganz genauer Information über das Risiko eines Anschlags wie dem, der sich in Paris ereignet hatte“. Die Befürchtung sei, dass „einige Personen mit Waffen und Sprengstoff einen Anschlag starten könnten (...) vielleicht sogar an verschiedenen Orten“.


Michel fügte hinzu: „Wir bitten die Öffentlichkeit dringend, nicht in Panik auszubrechen, ruhig zu bleiben. Wir haben die Maßnahmen getroffen, die notwendig sind.“ Der belgische Innenminister Jan Jambon sagte, die Lage sei ernst, aber unter Kontrolle.
Das nationale Krisenzentrum hatte in der Nacht zu Samstag für den Großraum Brüssel die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen. Sie bedeutet, dass die Behörden von einer „ernsthaften und unmittelbaren Bedrohung“ ausgehen. Den Bürgern wurde empfohlen, in ihren Häusern zu bleiben sowie Ansammlungen, Bahnhöfe, Flughäfen und Einkaufszentren zu meiden. Die Metro und U-Bahnen stellte ihren Betrieb ein. Am Samstagmorgen patrouillierten schwer bewaffnete Polizisten und Soldaten an den wichtigen Kreuzungen der Stadt.

Allerdings schien das Leben in Brüssel ansonsten wie gewöhnlich weiterzulaufen. Der Verkehr war stark wie sonst auch. Die Pro League, der Verband der belgischen Fußballclubs teilte mit, trotz der Empfehlung der Regierung, die Spiele am Wochenende zu streichen, werde gespielt. Nach den Terroranschlägen in Paris mit 130 Toten hatten Ermittlungen ergeben, dass fünf der Angreifer Verbindungen nach Frankreich und Belgien hatten.
Die Terrorwarnstufe 4 wurde nach den Worten Michels für den Brüsseler Großraum, den Flughafen Brüssel und die Stadt Vilvorde in Flandern verhängt. Aus dieser Stadt stammen etliche Jugendliche, die sich zu Extremisten entwickelten. Im Rest Belgiens gilt den Angaben zufolge weiter die Stufe 3, was einer „möglichen und wahrscheinlichen“ Bedrohung entspricht.

Nach der islamistischen Terrorserie in der französischen Hauptstadt Paris von vergangener Woche führen die Spuren auch nach Belgien. Der mutmaßliche Organisator der Attentate, Abdelhamid Abaaoud, war Belgier mit marokkanischen Wurzeln und lebte früher in der Brüsseler Gemeinde Molenbeek.
Er war am Mittwoch bei einem Einsatz französischer Spezialkräfte in Saint-Denis nördlich von Paris ums Leben gekommen. Zudem fahndet die Polizei immer noch nach dem Terrorverdächtigen Salah Abdeslam, der in Brüssel wohnte. In den vergangenen Tagen gab es mehrere Anti-Terror-Razzien in Brüssel, gegen drei Verdächtige wurde inzwischen Haftbefehl erlassen.
Es ist nicht das erste Mal, dass in Belgien die höchste Terrorstufe gilt. Nach Angaben des RTBF wurde sie zuletzt im Mai 2014 nach dem Attentat auf das jüdische Museum, bei dem ein Islamist vier Menschen erschoss, für jüdische Einrichtungen ausgerufen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%