65,5 Millionen – so viele Menschen sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks weltweit auf der Flucht. Seit 1997 hat sich die Flüchtlingszahl damit praktisch verdoppelt. Die meisten Vertriebenen kommen aus Syrien.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Zig Millionen Kinder, die dringendst Hilfe brauchen, allein vier Millionen in Syrien.

    Wir verballern über 40 Milliarden hier pro Jahr für 1,5 Millionen Flüchtlinge, meist junge Männer.

    Ein paar hundert Millionen Euro für verhungernde Kinder sind aus Geldmangel bei UNICEF, siehe Link, nicht mehr übrig.

    Die Flüchtlingspolitik in D ist vollkommen unprofessionell und damit inhuman. Was für ein Desaster.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-06/unicef-hilfe-syrische-kinder-geldmangel?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.mail.ref.zeitde.share.link.x

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%