Bericht zum MH17-Absturz „Von Objekten durchbohrt und zerbrochen“

Wie kam es zum Absturz von MH17? Ermittler stützen die Abschuss-These: Die Boeing wurde von „hochenergetischen Objekten“ zerstört. Die Passagiere traf es wie aus dem Nichts. Das zeigen Aufzeichnungen der letzten Minuten.
Update: 09.09.2014 - 12:13 Uhr 106 Kommentare

MH17 verunglückte durch äußere Faktoren

Den HaagEs war ein ganz normaler Routineflug. Am 17. Juli um die Mittagszeit glitt Malaysia Airlines MH17 auf Flight Level 330, 33.000 Fuß, über die Ostukraine hinweg. Die Boeing 777 war mit 298 Menschen an Bord auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur unterwegs. Scheinbar weit weg auf der Erde unter ihr: der seit Monaten andauernde Krieg zwischen der ukrainischen Armee und prorussischen Separatisten.

Um exakt 13:19:56 Uhr gab der Pilot an die zuständige Luftverkehrskontrolle Dnipro Control durch, er werde wie angewiesen zum nächsten Meldepunkt weiterfliegen. „Romeo November Delta, Malaysian one seven“, funkte er.

Es sollte der letzte Funkspruch von MH17 gewesen sein. Danach versuchten die Fluglotsen noch, die Maschine zu erreichen. Vergebens. Der Flugschreiber sollte später offenbaren, dass er um 13:20:03 Uhr aufhörte aufzuzeichnen. Die Boeing stürzte ab, über einem Feld nahe der Ortschaft Hrabove. Es gab keine Überlebenden.

Doch warum fiel MH17 vom Himmel? Ein vorläufiger Untersuchungsbericht der niederländischen Flugsicherheitsbehörde Dutch Safety Board, der auch den Funkspruch dokumentiert hat, hat eine Antwort: Die Boeing sei von einer „Vielzahl“ von „hochenergetischen Objekten“ getroffen worden, die das Flugzeug „von außen“ durchbohrt hätten. Die Maschine sei wegen dieses Strukturschadens „während des Fluges in mehrere Teile zebrochen“. So steht es in dem Bericht, der am Dienstag in Den Haag veröffentlicht wurde.

Dies bestätigt den Verdacht, dass die Maschine abgeschossen wurde. „Es gibt keine Hinweise darauf, dass der Absturz von MH17 durch einen technischen Fehler oder Handlungen der Crew verursacht wurde“, heißt es in dem Bericht. Die Flugschreiber und die Daten der Luftverkehrsleitung wiesen auf einen normalen Flugverlauf hin.

Explizit von einem Raketenbeschuss ist in dem Schriftstück nicht die Rede. Die ukrainische Regierung und der Westen verdächtigen pro-russische Separatisten, den Absturz mit einer Boden-Luft-Rakete vom Typ Buk aus russischen Beständen herbeigeführt zu haben. Demnach sollen die Rebellen das Passagierflugzeug fälschlicherweise für eine ukrainische Militärmaschine gehalten haben. Die Separatisten und Moskau bestreiten die Vorwürfe.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
„Wir wollen absolute Sicherheit“
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Bericht zum MH17-Absturz - „Von Objekten durchbohrt und zerbrochen“

106 Kommentare zu "Bericht zum MH17-Absturz: „Von Objekten durchbohrt und zerbrochen“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Der Bericht liefert ungefähr genausoviel Information wie man sie innerhalb weniger Minuten mittels Google-suche schon kurz nach dem absturz finden konnte:
    Das Flugzeug wurde abgeschossenen und nichts genaues weiss man nicht. Jeder darf lustig weiter seine theorien verbreiten, die harten Beweise bleiben unter Verschluss!
    Ja warum das denn? Hat da jemand was zu verbergen?
    Was genau die flugschreiber enthalten wissen nur diejenigen die in ihrem Besitz sind, das sind die Engländer. Was auf dem Radar zu sehen ist wissen nur die NATO, die Ukraine und die Russen.
    Der "Bericht" verdient diesen Namen eigentlich gar nicht weil es hauptsächlich nur um Vertuschung geht zwei Monate nach der Katastrophe.
    Warum werden die Verantwortlichen geschützt?

  • Ich denke mal die Beweise das offizielle russische Truppen in der Ukraine sind, sind genauso "hart" wie die für die Anschuldigungen Russlands zu MH17.

    Wer es jetzt noch nicht gemerkt hat ...
    hat wohl nicht das deutsche Bildungssystem durchlaufen.


  • SIE kommen nicht darum herum,
    die angebotenen link. zu studieren, wenn SIE sich für den Hintergrund dieser Veränderungen im Land,
    interessieren.

    ex BRD oder
    Stalinistisch in die EUR-ZONE,
    mit den OST Merkelschen "kleinen Schritte" und
    dem "Fraktions Zwang Parlament" im NSA (Stasi) Überwachungsstaat!! 2014


  • ... icH stehe nachwievor zu dieser These/Analyse
    hier:
    http://homment.com/Fern_gesteuert


    und diese Page. erklärt, demonstriert, verdeutlicht,
    in was für einen "Staat" - sich dieses "OST Merkelschen Fraktions Zwang Parlament" - seit 1990 umgewandelt hat!
    (Schleichende Prozesse ist das "Zauberwort" dafür)

    eine Totalitäre Parteien-Diktatur, eine Totalitäre Medien-Diktatur die von Dritten ihre Anweisungen/Befehle erhalten - DE eine Demokratie?
    so eine

    der TV-Glotzer Glaube - Wahl ist sein Himmelreich!
    hier:
    http://www.heise.de/tp/foren/S-passt-hier-besser/forum-280126/msg-25261258/read/



    Inland im Land - „Nachtigall ik hör dir tapsen“!
    hier:
    http://homment.com/Mehdorn_ART



    die NeoNazi Posse
    hier:
    http://homment.com/Neo-Nazi-Posse



    und seine "Energiewende" auch mal verdeutlicht
    hier:
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/petersberger-klimadialog-merkel-ist-das-klima-750-millionen-euro-wert/v_detail_tab_comments/10200386.html?commentSort=debate


    und der StatusQuo
    hier:
    http://homment.com/StatusQuo


    .






  • In sage und schreibe 8 Wochen haben die internationalen "Experten" einen mehr als dürftigen Zwischenbericht abgeliefert, den man schon mit dieser Aussage nach 3 Tagen hätte schreiben können.
    Einen Tag nach dem Abschuß fand eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrates statt. Frau Power,USA,beschultigte mit Schaum vorm Mund die Russen und war bereits, wie immer, im Besitz der "vollen" Wahrheit. Unmittelbar danach wurden die dümmlichen Sanktionen gegen Rußland gestartet,von der Kanzlerin höchst persönlich mit dem Abschuß begründet.
    Da es offensichtlich weltweit keine Militärexperten gibt, die an den Wrackteilen einen Raketenabschuß oder Feuer von Bordkanonen feststellen können, hat man sich auf "hochenergetische Objekte" geeinigt. Dies trifft dann auf beide Varianten zu. Ein wirklich salomonisches Urteil. Und das wird man dann so auch noch im Abschlußbericht lesen, der vielleich mal nach der Ukraine- Krise vorliegen wird.

  • Erst "durchlöchert", dann abgestürzt
    ------------
    Die Beschädigungen am Wrack könnten nach Ansicht von Luftfahrtexperten auf die Explosion einer Boden-Luft-Rakete hindeuten, die von einem "Buk"-Luftabwehrsysten abgefeuert wurde. Diese explodiert dicht bei ihrem Ziel und treffen dieses dann mit Splittern. Dies unterscheidet sie von einigen Raketentypen, die von Flugzeugen aus abgefeuert werden.

    Die Experten des Sicherheitsrats wollen nun Metallsplitter untersuchen, die in Leichen der Besatzungsmitglieder gefunden wurden. "Das könnten Reste der Objekte sein, aber auch Splitter aus dem Cockpit", sagte der Vorsitzende Tjibbe Joustra im niederländischen Radio. In der niederländischen Stadt Hilversum sollen alle Opfer identifiziert werden.


    Die "Separatisten brüsteten sich auch, dass sie jetzt über ein BUK-System verfügen.
    Nach dem Abschuss von MH17 haben sie dieses schnell über die Grenze nach Russland gebracht.

  • Die EU (hetzt aber munter drauflos in Person von Anders Fogh Rassmussen) hat ihn auch und Arafat und Begin und weitere Mörder…

  • Ich persönblich glaube:
    Die Amerikaner haben im Zusammenwirken mit den Oligarchen-Ukrainern das Herunterholen des Fliegers verursacht/veranlasst..!
    Nur sie haben und hatten ein Interesse daran, die Kriegs-Treiberei zu intensivieren. Sie werden so lange ihre Lügen, diese oder andere, fortsetzen und weiter verfolgen, bis sie endlich ihren teuflischen Krieg haben – egal mit wie vielen Toten, mit wie vielen Zerstörungen..!
    Und weltbekannte amerikanische Ökonomen wie Tyler Cowen, Paul Krugman (Nobelpreis-Träger 2008), Martin Feldstein und Christopher Sims (Nobelpreis-Träger 2011) warnen vor weiteren Kriegs-Vorhaben, bestätigen aber rein wirtschaftlich-sachlich, dass der “Große Krieg” fehlt, der die US-Wirtschaft gesunden könnte – wie z.B. durch den 1. Weltkrieg, als Amerika zu Beginn gigantische Schulden hatte und nach dem Krieg die weltweit überlegene Supermacht wurde - politisch und finanziell..!
    Auch scheinen die Amerikaner einen Krieg zu forcieren, da meines Wissens gemäß amerikanischer Verfassung im Falle von Verteidigungs- oder Angriffs-Kriegen keine Schulden-Limits mehr eingehalten werden müssen..!

  • »... und sich um die Probleme in Ihrem Land kümmern.«

    Zu allererst müssten sie dann bekennen, dass sie pleite sind. Aber dank ihrer Konfetti-Währung können sie beliebig Nachschub drucken, solange bis sie damit das gesamte Weltwährungssystem in den Abgrund reissen. Jetzt schreien sie schon wieder nach der »Koalition der Willigen« weil sie es nicht mehr alleine stemmen können – wie erbärmlich! Wer hat noch Atombomben auf Zivilisten geworfen, Napalm und Agent Orange versprüht und wer verschießt Uranmunition (d a s sind Massenvernichtungswaffen!!! die sie bei Saddam Hussein vergeblich gesucht haben).
    Aber solange den USA überall auf dem Globus Stützpunkte zur Verfügung stehen (die Stationierungskosten in »D« belaufen sich auf € 30 Milliarden – jährlich) wird sich daran auch nichts ändern.

    Die aller dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber.

  • Ich finde die Berichterstattung der Deutschen Wirtschafts Nachrichten sehr informativ. Weshalb die Bundesregierung und andere Staaten die Funksprüche geheim hält ist auch eine gute Frage. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/09/09/untersuchung-mh17-wurde-von-zahlreichen-objekten-in-der-luft-durchbohrt/

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%