Bestandteil der Verteidigung
Brown will Atomwaffen modernisieren

Britische Parlamentarier haben die Regierung von Premier Tony Blair aufgefordert, über die Zukunft der nationalen Atomwaffen nur nach einer umfassenden Debatte zu entscheiden.

LONDON. „Eine Entscheidung von solcher Tragweite darf nicht zum Selbstläufer werden“, warnte der Verteidigungsausschuss des Unterhauses. Das Thema steht auf der Tagesordnung, seit Blairs wahrscheinlicher Nachfolger, Schatzkanzler Gordon Brown, angekündigt hat, die britischen Trident-Atomraketen zu erneuern und zu modernisieren.

Brown gehört zu der Generation Labour-Politiker, die bei der letzten Entscheidung über die britische Atombewaffnung 1987 noch für eine einseitige Abrüstung des heimischen Nukleararsenals plädiert hatte. Nun erklärte er in klarer Vorwegnahme seiner Rolle als Regierungschef, Großbritannien werde „nationale Entschlossenheit“ zeigen und an der unabhängigen atomaren Abschreckung festhalten. „In einer unsicheren Welt müssen wir die Stärke für langfristige Entscheidungen haben, die zum Schutz von Stabilität und Sicherheit notwendig sind“, sagte er.

Die von den USA entwickelte britische Atombewaffnung besteht aus vier Vanguard-U-Booten mit je 16 Trident-Langstreckenraketen, die bis zu 48 Sprengköpfe tragen können. Die Raketen haben eine Reichweite von 7 500 Kilometern und können ihre Ziele binnen 30 Minuten erreichen. Mitte der 20er-Jahre werden die Tridents ihre Altersgrenze erreichen. Wegen der langen Vorlaufzeiten muss deshalb noch 2006 über ein Nachfolgesystem entschieden werden. Die möglichen Optionen reichen vom Totalverzicht auf Nuklearwaffen über eine Renovierung des alten Systems bis hin zur Entwicklung einer völlig neuen Atomwaffe für mindestens 25 Mrd. Pfund.

Seite 1:

Brown will Atomwaffen modernisieren

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%