Besuch in Kairo
Merkel lockt Araber mit Friedensdividende

Bundeskanzlerin Angela Merkel will den seit Jahren stagnierenden Nahost-Friedensprozess durch einen gemeinsamen Kraftakt der wichtigsten internationalen Akteure und ihrer arabischen Partner wieder ankurbeln.

HB KAIRO. Sie versprach, sich als amtierende EU-Ratspräsidentin für eine engere Zusammenarbeit zwischen den arabischen Staaten und dem so genannten Nahostquartett einzusetzen, zu dem neben der EU auch die Vereinten Nationen, Russland und die USA gehören. „Das sind Bemühungen, die wir in Zukunft eng verzahnen wollen“, sagte die Kanzlerin am Sonntag zur Eröffnung eines deutsch-ägyptischen Wirtschaftsforums in Kairo. Merkel ließ am zweiten Tag ihrer Reise durch die arabische Welt durchblicken, dass sie vor allem auf die Unterstützung Ägyptens, Saudi-Arabiens und Jordaniens setzt, deren konstruktive Rolle auch von den USA immer wieder gelobt wird.

Der ägyptische Präsident Husni Mubarak hatte die amtierende EU-Ratspräsidentin zuvor in ihrer Ansicht bestärkt, für eine Einigung zwischen Israel und den Palästinensern biete sich jetzt ein günstiges „Zeitfenster“. Bedenken, dass die nunmehr seit Wochen andauernde Gewalt zwischen den palästinensischen Fraktionen Hamas und Fatah, jeden Fortschritt verhindern könne, bemühte er sich zu zerstreuen.

Eng mit dem Nahost-Friedensprozess verknüpft ist nach ansicht Merkels eine positive Wirtschaftsentwicklung in den arabischen Staaten. Ägypten habe sich früh für den Frieden mit Israel entschieden, „und deshalb hat es die Chance für eine gute wirtschaftliche Entwicklung, die anderen noch verwehrt wird“. Die Bundeskanzlerin wies allerdings auch darauf hin, dass Ägyptens Wirtschaftswachstum in den vergangenen drei Jahren nicht allen Bevölkerungsschichten zu Gute gekommen sei. Die rapide steigenden Preise für Nahrungsmittel, Transport und Industrieprodukte setzen vor allem den Armen zu.

Merkel wurde am Sonntagabend in Saudi-Arabien erwartet, wo sie König Abdullah treffen sollte. In den kommenden zwei Tagen wollte die Kanzlerin die Vereinigten Arabischen Emirate und Kuwait besuchen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%