Besuch in Tschechien
Bush wirbt für sein Raketenschild

US-Präsident George W. Bush hat zum Auftakt seiner Europa-Reise in Tschechien für den geplanten US-Raketenschild geworben. Er kam am Dienstag zunächst mit seinem tschechischen Kollegen Vaclav Klaus und Ministerpräsident Mirek Topolanek zusammen.

HB PRAG. US-Präsident George W. Bush hat zum Auftakt einer einwöchigen Europa-Reise in Tschechien für den geplanten US-Raketenschild geworben. Er kam am Dienstag zunächst mit seinem tschechischen Kollegen Vaclav Klaus und Ministerpräsident Mirek Topolanek zusammen. Die Regierung in Prag unterstützt die US-Pläne, eine Radaranlage für den Schild in Tschechien zu stationieren. Bei vielen Bürgern stößt das Vorhaben jedoch auf Ablehnung. Am Montagabend protestierten Hunderte in Prag gegen den Bau des Raketenschildes.

Am Nachmittag sollte Bush eine Rede zu den Themen Demokratie und Sicherheit halten, die wegen der jüngsten Konflikte mit Russland mit großer Spannung erwartet wurde. Der russische Präsident Wladimir Putin kritisiert den geplanten US-Abwehrschild scharf und hat mit einem neuen Wettrüsten gedroht. Russland fühlt sich von dem Waffensystem unmittelbar an seiner Grenze bedroht. Putin kündigte an, russische Raketen könnten daher künftig auch wieder europäische Ziele ins Visier nehmen. Diese Bemerkung kritisierte neben der Nato am Montag auch Bushs Nationaler Sicherheitsberater Stephen Hadley als nicht hilfreich.

Am Dienstagabend soll Bush zum G-8-Gipfel ins deutsche Heiligendamm weiterreisen. Bei den Beratungen der sieben führenden Industrienationen und Russlands soll vor allem der Klimaschutz im Mittelpunkt stehen. In der zweiten Hälfte seiner Europareise wird Bush in weiteren osteuropäischen Staaten wie Polen und Bulgarien erwartet. Im Vatikan ist am Samstag ein Treffen mit Papst Benedikt XVI. vorgesehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%