Besuch von US-Präsident Bush in Ankara und Nato-Gipfel in Istanbul
Türkische Polizei in höchster Alarmbereitschaft

Polizisten in Ankara und Istanbul sind kurz vor dem Nato-Gipfel in höchster Alarmbereitschaft. An mehreren Orten explodierten kleine Bomben.

HB BERLIN. Stunden vor dem geplanten Besuch von US-Präsident George W. Bush in der türkischen Hauptstadt Ankara sind die dortigen Sicherheitskräfte nervös. Mehrere Bombenexplosionen der vergangenen Tage und des heutigen Samstags in der Türkei versetzten die Polizei in erhöhte Alarmbereitschaft.

In Istanbul explodierte am Samstag eine kleine Bombe, die an einem Protestplakat gegen den Nato-Gipfel befestigt war. Von Montag an findet der in der Stadt statt. Menschen kamen bei der Explosion jedoch nicht zu Schaden.

Zwei weitere Bomben waren in der Nacht in der Stadt Adana detoniert, wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete. Eine vierte Bombe wurde demnach in der Hafenstadt Zonguldak entdeckt und entschärft.

In Ankara sprengte die Polizei am Samstag ein verdächtiges Paket. Vor der Ankunft des US-Präsidenten werden ganze Straßenzüge abgeriegelt. Auch in Istanbul wurden Straßen gesperrt, auf dem Bosporus kreuzten mit Maschinengewehren ausgerüstete Patrouillenboote.

Bush trifft am Sonntag in Ankara Vertreter der türkischen Regierung und fährt dann nach Istanbul zum Nato-Gipfel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%