Bilder in der "Washington Post" veröffentlicht
Neue Misshandlungsfotos aus dem Irak

Laut US-Medienberichten hat US-Präsident George W. Bush Verteidigungsminister Donald Rumsfeld wegen dessen Umgang mit der Misshandlung irakischer Häftlinge durch US-Soldaten gerügt.

HB WASHINGTON. Bush sei besonders verärgert gewesen, dass er erst in den Medien Einzelheiten eines Untersuchungsberichtes gelesen und die Fotos von misshandelten Irakern gesehen habe, berichteten die US- Medien am Donnerstag übereinstimmend unter Berufung auf Mitarbeiter des Weißen Hauses. Bush habe Rumsfeld in einer privaten Unterredung gesagt, dass er mit dem Vorgehen des Ministers „nicht zufrieden“ und darüber auch „nicht glücklich“ sei.

Unterdessen wurden die ersten Forderungen nach einem Rücktritt Rumsfelds laut. Das Mitglied des Verteidigungsausschusses des US- Senats, Joe Biden, sagte, einer müsse den Kopf für das Team hinhalten. Unter Anspielung auf Rumsfelds Einsatz als Flieger und Fluglehrer in der US-Marine von 1954 bis 1957 sagte der Demokrat Biden: „Wenn ein Kapitän mit seinem Schiff strandet, dann verliert er das Kommando, egal, ob er schuld ist oder nicht.“

Nach dem Auftauchen neuer Bilder forderte der demokratische Senator Joe Biden am Donnerstag Rumsfelds Rücktritt. Am Freitag soll Rumsfeld dem Verteidigungsausschuss des US-Senats Rede und Antwort stehen. Der demokratische Präsidentschaftskandidat John Kerry verlangte von Bush eine öffentliche Entschuldigung. Bushs Medienoffensive in arabischen Fernsehsendern trug ihm unter den Zuschauern wenig Sympathien ein.

Seite 1:

Neue Misshandlungsfotos aus dem Irak

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%