Bis zu einer Million Euro
Golfemirate zahlen die Schulden ihrer Bürger

Glück für die Bürger der Vereinigten Arabischen Emirate: Wenn sie ihre Kredite nicht bewältigen können, will sie nun die Regierung zahlen. Die Obergrenze pro Bürgschaft: rund eine Million Euro.
  • 3

DubaiIn den Vereinigten Arabischen Emiraten können säumige Schuldner auf eine großzügige Geste der Regierung hoffen. Das Scheichtum am Persischen Golf springt bei der Rückzahlung von Krediten ein, die die Bürger selbst nicht mehr bewältigen können. Wie die staatliche Nachrichtenagentur WAM am Sonntag meldete, gelte dies für Kredite von jeweils bis zu fünf Millionen Dirham (gut eine Million Euro).

Von dem per Dekret von Präsident Scheich Chalifa al-Nahajan erlassenen Verfahren könnten auch Bürger profitieren, die im Gefängnis sitzen oder gegen die ein Prozess läuft.

Die Vereinigten Arabischen Emirate gelten - gemessen an der Bevölkerungszahl - als eines der reichsten Länder der Welt. Laut Bericht des Internationalen Währungsfonds IWF liegt das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf bei rund 66.600 Dollar und damit auf Platz sechs im internationalen Vergleich. Vor den Emiraten liegen noch Australien, die Schweiz, Norwegen, Katar und Luxemburg. Deutschland kommt auf 44.500 Dollar, die USA auf etwa 48.000 Dollar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bis zu einer Million Euro: Golfemirate zahlen die Schulden ihrer Bürger"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Felix VAE!

  • So ist das mit der globalen Wirtschaft. Auf lange Sicht profitieren die mit den Rohstoffen wohl mehr als die Hochtechnologie-Länder. Und man braucht noch nicht mal was dafür tun!! Am besten man hat beides. Deutschland hätte die Energiewende wohl schon viel früher einläuten müssen. Anstattdessen förderte Schröder lieber die Abhängigkeit von Russland. Hat jemand schon mal nachgerechnet wieviel Monopiles für Windräder man hätte fertigen können, anstatt Rohre für die Erdgas-Pipeline?

  • Was alles gemacht werden muss um den Frieden im Lande zu wahren und ein Aufbegehren des Volkes gegen die herrschende Klasse zu unterbinden? Schon wieder brauchen damit die VAE mehr Dollar pro Barrel Öl um die Staatskosten zu decken. Zahlen ja an sich eh die Ausländer... Aber ich hab ein kleines Trostpflaster: Steigt der Ölpreis, dann steigen die inflationären Tendenzen. Und damit auch der Preis meines Goldes. Zwar ein kleines Trostpflaster, aber immerhin etwas.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%