Blunkett regt europäischen Erfahrungsaustausch an
Britischer Innenminister für gemeinsame Ausländerpolitik

Der britische Innenminister David Blunkett hat einen Erfahrungsaustausch der europäischen Staaten in der Ausländerpolitik angeregt.

HB LONDON. "Die Zuwanderungs- und Integrationspolitik ist ein Gebiet, auf dem ein Erfahrungsaustausch innerhalb ganz Europas sehr nützlich sein könnte", schreibt Blunkett in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt (Donnerstagausgabe). "Natürlich wird jedes Land gemäß den unterschiedlichen Traditionen seine eigenen Antworten auf diese Thematik suchen.

Strategien, die wir in Großbritannien anwenden, sind vielleicht für Deutschland nicht immer passend. Aber ungleiche Chancen und die Folgen von Ausgrenzung, Absonderung, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Extremismus sind Probleme, denen wir uns alle stellen und die wir angehen müssen als Teil einer ehrlichen und kritisch-konstruktiven Debatte, wie sie in jeder fortschrittlichen Demokratie geführt werden sollte", schreibt der Minister.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%