Bombay-Anschläge

Pakistan geht gegen Terrorlager in Kaschmir vor

Die pakistanischen Streitkräfte sind nach einem Bericht des britischen Senders BBC gegen ein Lager der verbotenen Extremistengruppe Laskar-e-Taiba im pakistanischen Teil Kaschmirs vorgegangen.
Indien trauert um die Toten der Bombay-Anschläge. Paktistan soll nun gegen eine Extremistengruppe vorgegangen sein. Foto: dpa Quelle: dpa

Indien trauert um die Toten der Bombay-Anschläge. Paktistan soll nun gegen eine Extremistengruppe vorgegangen sein. Foto: dpa

(Foto: dpa)

HB ISLAMABAD. Wie die BBC in der Nacht zum Montag berichtete, sahen Augenzeugen einen Hubschrauber und Dutzende von Soldaten. Außerdem seien mehrere Explosionen zu hören gewesen. Das Lager sei abgeriegelt worden. Pakistanische Regierungsbeamte wollten Berichte, dass ein Terrorcamp eingenommen worden sei, nicht kommentieren.

Indien wirft der Gruppe Laskar-e-Taiba Verbindungen zu den Attentäter von Bombay vor. Die indische Regierung macht Hintermänner in Pakistan für die Terrorserie mit mehr als 170 Toten in der westindischen Hafenstadt Bombay verantwortlich. Indien erklärte, der in Bombay gefasste Terrorist sei von Laskar-e-Taiba indoktriniert worden. Indien hatte von Pakistan verlangt, gegen diese Gruppierung vorzugehen.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%