Bombe unter Karmel-Markt-Stand
Selbstmordanschlag in Tel Aviv: Mindestens vier Tote

Bei einer Explosion auf einem Marktplatz im Zentrum der israelischen Stadt Tel Aviv hat es nach Angaben von Ambulanz-Mitarbeitern vier Tote und zahlreiche Verletzte gegeben.

HB JERUSALEM. Im israelischen Rundfunk war die Rede von einem Terror-Anschlag. Die Feuerwehr teilte mit, es seien mindestens vier Personen getötet worden. Der Ort des Geschehens wurde weiträumig abgesperrt, Krankenwagen rasten mit den Verletzten ins Krankenhaus. Es sei offenbar eine Bombe unter einem der Stände des Karmel-Marktes explodiert, hieß es.

Die militante Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP) hat sich zu dem Selbstmord- Bombenanschlag bekannt. Aus Kreisen der PFLP in Tulkarm im Westjordanland verlautete, der Attentäter stamme aus dem Flüchtlingslager Askar nahe der Stadt Nablus. Die Region gilt als Hochburg des palästinensischen Widerstands. Der Attentäter hatte den Sprengsatz auf dem belebten Carmel-Markt in Tel Aviv am Morgen gezündet. Nach Angaben israelischer Sanitäter wurden mindestens 30 Personen bei der Bomben-Explosion verletzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%