Boote und Ausrüstung der Briten wurden nicht zurückgegeben
Großbritannien: Iran hat Soldaten in seine Gewässer gezwungen

Der Iran hat die im Juni festgenommenen britischen Marinesoldaten britischen Angaben zufolge in irakischem Gewässer abgefangen. Dies habe sich bei einer Befragung der nach mehrtägigen Verhandlungen freigelassenen Soldaten ergeben, sagte der britische Verteidigungsminister Geoff Hoon am Mittwoch.

HB LONDON. Offiziellen Angaben zufolge bemüht sich Großbritannien seit längerem auf diplomatischen Wege darum, einen potenziellen Konflikt in dem südlichen Grenzgewässer zwischen Irak und Iran zu lösen. Mitte 2003 hätten die Revolutionären Garden des Irans damit begonnen, nach Irak vorzustoßen, hieß es.

Großbritannien ist für die südliche Besatzungszone des Iraks zuständig, was im Iran nicht zuletzt wegen britischer Vormachtsbestrebungen im Nahen Osten während der Kolonialzeit misstrauisch beäugt wird. Die Gefangennahme der Soldaten hatte international die Sorge ausgelöst, der Konflikt um den Irak weite sich aus.

„Die erste Annahme war, ... dass das Personal aus Versehen in iranische Gewässer geraten war“, erklärte Hoon in einer schriftlichen Stellungnahme an das britische Parlament. „In jüngsten, detaillierteren Befragungen sagten die Mannschaftsmitglieder jedoch, sie hätten sich auf der irakischen Seite der Grenze aufgehalten und seien unter Zwang in iranische Gewässer eskortiert worden.“ Die Revolutionären Garden hatten die Soldaten am 21. Juni festgenommen und nach drei Tagen wieder freigelassen. Die Soldaten seien mit ihren Patrouillenbooten aus Versehen in iranische Gewässer eingedrungen, hieß es.

Den britischen Angaben zufolge hat der Iran Boote und Ausrüstung der Soldaten noch nicht zurückgegeben. „Die Frist für die Rückgabe ist gestern verstrichen“, sagte er. Großbritannien habe zudem gegen die Vorführung der Männer mit verbundenen Augen im iranischen Fernsehen protestiert. „Wir haben klar gemacht, dass wir erwarten, dass sich ein solcher Vorfall nicht wiederholt.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%