Botschafts-Besetzer von 1979?
Irans Präsident unter Verdacht

US-Präsident George W. Bush hat Antworten zu den Vorwürfen gefordert, der neu gewählte iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad sei ein Anführer bei der Besetzung der US-Botschaft in Teheran im Jahr 1979 gewesen.

HB WASHINGTON/TEHERAN. Mehrere der damals festgehaltenen US-Amerikaner hatten in Interviews erklärt, sie hätten den Ultra-Konservativen ohne Zweifel wiedererkannt. "Ich habe keine Informationen. Aber offensichtlich wirft seine Verwicklung viele Fragen auf", sagte Bush. Er äußerte sich zuversichtlich, dass Antworten auf diese Fragen gefunden werden.

Nach der islamischen Revolution im Iran 1979 hatten Extremisten in Teheran 444 Tage lang 52 US-Amerikaner in ihrer Gewalt. Der Vorfall führte zum Bruch der diplomatischen Beziehungen zwischen den Ländern.

Ex-Geisel Donald Sharer, ein Marine-Offizier, sagt nun über Mahmud Ahmadinedschad: "Er war nicht sehr nett damals. Er nannte uns Schweine und Hunde". Eine weitere ehemalige Geisel bestätigte dies: Menschen, die einem so etwas antäten, vergesse man nicht.

Auch in der "Washington Times" bezeichneten frühere Geiseln den vor einer Woche gewählten Ahmadinedschad als früheren Extremisten. "Der neue Präsident des Iran ist ein Terrorist“, sagte der pensionierte Oberst Charles Scott. "Als ich sein Bild in der Zeitung gesehen hatte, wusste ich sofort: Er war einer der zwei oder drei Anführer." Die Zeitung berichtete auch, Ahmadinedschad sei ein Gründungsmitglied der radikalen Studentengruppe gewesen, die die Stürmung organisiert habe.

Zwei Hauptverantwortliche des Geiseldramas dementierten die Berichte über die Vergangenheit des heutigen Präsidenten. "Ahmadinedschad war nicht dabei, als nach der Islamischen Revolution die US-Botschaft besetzt wurde", sagte Abbas Abdi, einer der damaligen Geiselnehmer. Die Ex-Geiseln, die die Vorwürfe erhoben hatten, verfügten über ein schlechtes Erinnerungsvermögen. Abdi gehört mittlerweile dem reformorientierten politischen Flügel an, den politischen Gegnern Ahmadinedschads. Auch das Büro Ahmadinedschads erklärte, dieser habe bei der Stürmung damals nicht geholfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%