Brexit
Bundesregierung weiß nichts von 20-Milliarden-Angebot der Briten

Wollen die Briten im Zuge des Brexits rund 20 Milliarden Euro als Ausgleich zahlen? Die Bundesregierung weiß jedenfalls nichts von dem angeblichen Angebot. „Wir wurden nicht informiert“, so ein Regierungssprecher.
  • 0

BerlinDie Bundesregierung hat sich zurückhaltend über einen Medienbericht geäußert, wonach die britische Regierung im Zuge des Brexits zu einer Ausgleichszahlung von 20 Milliarden Euro an die restlichen EU-Staaten bereit ist. „Selbstverständlich wird auf vielen Ebenen miteinander gesprochen“, sagte der stellvertretende Regierungssprecher Georg Streiter am Mittwoch in Berlin. „Aber konkrete Verhandlungsangebote der britischen Regierung, über die wurden wir vorab nicht informiert.“

Die „Financial Times“ hatte unter Berufung auf Insider berichtet, die Briten hätten Kanzlerin Angela Merkel informiert, dass Premierministerin Theresa May diesen Betrag in einer Grundsatzrede am Freitag in Florenz anbieten werde. Die Höhe der Summe, die Großbritannien der EU nach dem Brexit schuldet, ist einer der größten Streitpunkte zwischen der EU und der Regierung in London. In Brüssel werden Zahlen von 60 Milliarden Euro genannt, die von der britischen Seite als viel zu hoch zurückgewiesen wurden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Brexit: Bundesregierung weiß nichts von 20-Milliarden-Angebot der Briten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%