Referendum zu EU-Austritt
Brexit-Befürworter liegen in Umfragen vorn

Die Uhr tickt: Neun Tage vor der schicksalhaften Abstimmung in Großbritannien führen die Brexit-Befürworter in Umfragen und bei Buchmachern. Gegner des EU-Austritts warnen bereits vor einem „Desaster“.

LondonNeun Tage vor dem mit Spannung erwarteten Referendum in Großbritannien sind die Befürworter eines EU-Austritts im Aufwind. Bei den Buchmachern von Betfair wurde die Wahrscheinlichkeit für den sogenannten Brexit am Dienstagnachmittag auf 38 Prozent geschätzt. Am Vormittag lag sie mit 45 Prozent so hoch wie noch nie.

„Es sieht ganz danach aus, als wäre es unvermeidlich, dass die Brexit-Befürworter am Wochenende in der Mehrheit sind“, sagte ein Sprecher des Buchmachers William Hill. Buchmacher können ihre Quote praktisch in Echtzeit anpassen, nicht zuletzt dank der Online-Wettbörsen. Sie sind schneller als Meinungsforscher, die für ihre Prognosen Tausende Wähler anrufen müssen.

Zwei neue Umfragen stützen die Annahmen der Buchmacher: Ihnen zufolge liegen die Befürworter eines Brexits mit bis zu sieben Prozentpunkten vorn. In einer Meinungsumfrage des Instituts YouGov für die Zeitung „The Times“, die am Dienstag veröffentlicht wurde, sprachen sich 46 Prozent der Befragten für einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union aus. Die Brexit-Gegner des „Remain“-Lagers („Bleiben“) kamen demnach auf 39 Prozent, 11 Prozent der Befragten waren noch unentschlossen.

Eine Umfrage des Instituts ICM im Auftrag der Zeitung „The Guardian“ kam zu dem Ergebnis, dass die „Leave“-Kampagne („Rausgehen“) mit 53 zu 47 Prozent führe. Das Lager der unentschlossenen Befragten wurde dabei nicht berücksichtigt. Das Referendum findet am 23. Juni statt.

Britische Gewerkschaftsführer zeigten sich besorgt über die Aussicht eines möglichen Brexits. In einem im Boulevardblatt „Daily Mirror“ veröffentlichten Brief warben sie für den Verbleib Großbritanniens in der EU. Die Kampagne wurde von Labour-Chef Jeremy Corbyn unterstützt, er will sich stärker in den Wahlkampf einschalten. Der Brexit wäre „für arbeitende Menschen ein Desaster“, hieß in dem Schreiben. Es drohten Entlassungen, niedrigere Löhne und Exportrückgänge.

Seite 1:

Brexit-Befürworter liegen in Umfragen vorn

Seite 2:

„Sun“ wirbt für den EU-Austritt

Brexit
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%