Britischer Premierminister
Chronik der Ära Tony Blair

Tony Blair stand zehn Jahre an der Spitze der britischen Regierung, kein Premierminister aus den Reihen der Labour-Partei regierte länger. Hier die Meilensteine in Blairs Amtszeit:

1. Mai 1997: Blair gewinnt für Labour die Unterhauswahlen mit großer Mehrheit und wird mit 43 Jahren der jüngste Premier Großbritanniens seit 1812.

31. August 1997: Nach dem Unfalltod von Prinzessin Diana prägt Blair das Wort von der „Prinzessin des Volkes“.

September 1997: Bei Volksabstimmungen in Schottland und Wales sprechen sich die Wähler für die Einrichtung von Regionalparlamenten aus. Damit kann Blair sein Wahlversprechen einer stärkeren Dezentralisierung erfüllen.

13. Oktober 1997: Blair kommt in Nordirland zu einem „historischen Treffen“ mit dem Chef der IRA-nahen Partei Sinn Fein, Gerry Adams, zusammen.

10. April 1998: Katholische und protestantische Politiker in Nordirland einigen sich unter britischer und irischer Vermittlung auf das so genannte Karfreitagsabkommen, das eine All-Parteien-Regierung in Belfast vorsieht.

März 1999: Großbritannien unterstützt im Kosovo-Krieg die Luftangriffe der Nato auf Serbien und schickt später mehrere tausend Soldaten in die überwiegend von Albanern bewohnte serbische Provinz.

20. Mai 2000: Blairs viertes Kind, Leo, wird geboren. Es ist das erste Mal seit 1848, dass ein amtierender Premierminister Vater wird.

7. Juni 2001: Labour gewinnt die Unterhauswahl mit 413 von 659 Mandaten. Die Wahlbeteiligung erreicht mit 59 Prozent ihren tiefsten Stand seit 1918.

11. September 2001: Nach den Terroranschlägen in den USA stellt sich Blair „Schulter an Schulter“ an die Seite der USA.

Oktober 2001: Einen Monat nach den Terroranschlägen vom 11. September beteiligen sich britische Truppen am Kriegseinsatz der USA gegen Afghanistan, um die Taliban zu stürzen und das Terrornetzwerk Al Kaida zu schwächen.

Seite 1:

Chronik der Ära Tony Blair

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%