Bundespräsident kritisiert Entscheidung über deutsch-russische Gaspipeline
Köhler unterstützt Polens Position in Europa

Bundespräsident Horst Köhler hat Polen Unterstützung beim Aufholprozess in Europa zugesagt. „Wir dürfen es Polen nicht durch Regeln schwer machen, wirtschaftlich aufzuholen“, forderte Köhler bei einem Besuch der deutsch-polnischen Jugendbegegnungsstätte Golm auf Usedom.

HB KAMMINKE. Er kritisierte, über den geplanten Bau der deutsch-russischen Gaspipeline sei mit Polen nicht ausreichend gesprochen worden. „Beim Flug nach Moskau sollte einmal mehr ein Zwischenstopp in Warschau eingelegt werden“, sagte Köhler. Die etwa vier Milliarden Euro teure Gaspipeline, deren Bau Anfang September vereinbart wurde, soll von 2010 an Erdgas vom russischen Ostseehafen Wyborg bei St. Petersburg bis nach Greifswald befördern. Das Projekt stößt vor allem in Polen, der Ukraine und Weißrussland auf Kritik, die in der neuen Ostsee-Pipeline eine Konkurrenz zu ihren Landleitungen sehen und um ihre Einnahmen aus Transitgebühren fürchten.

Der Bundespräsident würdigte die Zusammenarbeit Polens mit der EU seit dem Beitritt am 1. Mai 2004. „Polen hat frischen Wind in die EU gebracht.“ Er kritisierte, in deutschen Schulen und Universitäten werde zu wenig Polnisch angeboten. Bei Besuchen in Warschau und Danzig hätten die polnischen Schüler dagegen ohne Übersetzung mit ihm auf Deutsch diskutiert. Köhler ermutigte die deutschen und polnischen Jugendlichen, stärker auf einander zuzugehen: „Kommen Sie zusammen, dann wird etwas Gutes daraus.“

Anschließend gedachte Köhler in der Kriegsgräberstätte Golm den mehr als 20 000 Opfern des verheerenden Bombenangriffs auf das heute polnische Swinemünde vom 12. März 1945.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%