Bundesversammlung 2017
NRW-CDU schickt Hape Kerkeling

Die NRW-CDU will einen besonderen Gast an die Wahlurne bei der Bundesversammlung schicken: Laut einem Medienbericht soll auch Hape Kerkeling am 12. Februar den Bundespräsidenten wählen dürfen.
  • 1

EssenDie nordrhein-westfälische CDU will einem Bericht zufolge den Entertainer Hape Kerkeling in die Bundesversammlung schicken, die im kommenden Jahr einen neuen Bundespräsidenten wählt. CDU-Landeschef Armin Laschet wolle der Landtagsfraktion der Christdemokraten am Dienstag die Nominierung des 52-Jährigen vorschlagen, berichtete die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ in ihrer Dienstagsausgabe.

Die Bundesversammlung wird am 12. Februar kommenden Jahres einen Nachfolger für Bundespräsident Joachim Gauck wählen. Kandidat der großen Koalition ist Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD). Der Versammlung werden 630 Bundestagsabgeordnete und ebenso viele Vertreter aus den 16 Bundesländern angehören. In den Ländern nominieren die Parteien traditionell nicht nur Politiker, sondern häufig auch Vertreter des öffentlichen Lebens.

Kerkeling solle in die Bundesversammlung entsendet werden, weil er zu den „vielfältigsten und geistreichsten deutschen Künstlern und Autoren“ gehöre, begründet dem Bericht zufolge die Landes-CDU die geplante Nominierung. Kerkeling habe mit seinem beeindruckenden Bericht über seine Pilgerreise auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela eines der mit über drei Millionen auflagenstärksten Bücher verfasst. Joachim Gauck hatte angekündigt, aus Altersgründen für keine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Die Linke stellt als Gegenkandidaten zu Steinmeier den Kölner Armutsforscher Christoph Butterwegge auf.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bundesversammlung 2017: NRW-CDU schickt Hape Kerkeling"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich. http://www.handelsblatt.com/netiquette 

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%