"Bush wollte in der Öffentlichkeit Eindruck vermeiden, er sei zu kriegslustig"
Journalist: Bush plante Irak-Krieg seit 2001

Schon im Dezember 2001 gab es einen US-Geheimplan für einen Krieg gegen Irak. Nach Recherchen eines amerikanischen Journalisten begannen damals die Vorbereitungen für den Einsatz.

HB BERLIN. US-Präsident George W. Bush hat den Irak-Krieg offenbar lange im Voraus geplant. Nur zwei Monate nach Beginn des Afghanistan-Krieges im Oktober 2001 habe er einen Geheimplan für einen Irak-Feldzug in Auftrag gegeben, schreibt der US-amerikanische Journalist Bob Woodward in seinem jüngsten Buch «Plan of Attack» (Angriffsplan). Die «Washington Post» druckte Teile daraus am Samstag ab.

Der US-Präsident habe nur wenigen Mitgliedern des nationalen Sicherheitsteams von diesen Plänen berichtet, um den Eindruck zu vermeiden, er sei «zu kriegslustig», schreibt Woodward. Als Bush rund ein Jahr später, kurz vor Weihnachten 2002, vom US-Geheimdienst CIA vorgelegte Satellitenbilder als nicht ausreichend ansah, um einen Krieg gegen Irak öffentlich zu begründen, habe CIA-Chef Tenet ihm versichert, der «Fall Irak» werde mit einem «Elfmeter» vergleichbar sein.

Bush wies Woodwards Darstellungen am Freitag zurück. «Ich hatte Afghanistan im Kopf und habe mich erst später auf Irak konzentriert», sagte er in Washington. Bushs Sprecher Scott McClellan bestätigte jedoch, dass der Präsident noch während der Kämpfe in Afghanistan mit Verteidigungsminister Donald Rumsfeld über Vorbereitungen auf einen Irak-Krieg sprach. Das heiße jedoch nicht, dass ein Krieg zu der Zeit schon beschlossen worden sei, sagte McClellan. «Es gibt eine Unterschied zwischen Planungen und dem Treffen einer Entscheidung.»

In «Plan of Attack», das kommende Woche in den USA veröffentlicht wird, wird Bush mit den Worten zitiert: «Ich wusste was passieren würde, sollten die Leute glauben, wir würden einen Angriffsplan für Irak entwickeln.» Er habe fast niemanden in sein Vorhaben eingeweiht, denn «es hätte ausgesehen, als wäre ich bestrebt, einen Krieg zu führen».

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%