China
Shanghai erweitert Freihandelszone

Bisher enttäuscht die Freihandelszone in Shanghai, ein Pilotprojekt für mehr Wirtschaftsliberalität. Dennoch erweitert China das Gebiet nun auf das Finanz- und Gewerbeviertel, in dem auch ausländische Unternehmen sitzen.
  • 0

ShanghaiChina will die Freihandelszone in Shanghai deutlich ausweiten. Das Gebiet solle sich künftig auch auf das Finanz- und Gewerbeviertel erstrecken, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf einen Beschluss des Nationalen Volkskongresses.

In dem Stadtteil haben sich neben den chinesischen Banken auch zahlreiche internationale Unternehmen angesiedelt. Bislang umfasste die Freihandelszone ein Gebiet nahe des Flughafens und des Seehafens. Wann sie erweitert wird, wurde in dem Bericht nicht genannt.

Die Freihandelszone wurde 2013 eingeführt, um verschiedene Reformen zu testen. Sie ist ein Pilotprojekt für die Liberalisierung der chinesischen Wirtschaft, konnte die Erwartungen bislang aber nicht erfüllen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " China: Shanghai erweitert Freihandelszone"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%