Chinas Staatschef
Xi Jinping beginnt Staatsbesuch in Frankreich

Chinas Staatschef Xi Jinping hat seinen dreitägigen Staatsbesuch in Frankreich begonnen. Morgen empfängt ihn Frankreichs Präsident Hollande. Wirtschaftsverträge im Luftfahrt- und Atomsektor sollen unterzeichnet werden.
  • 0

LyonChinas Staatschef Xi Jinping hat am Dienstag einen dreitägigen Staatsbesuch in Frankreich begonnen. Xi, der zuvor an dem Atomsicherheitsgipfel im niederländischen Den Haag teilgenommen hatte, kam am Abend in der ostfranzösischen Stadt Lyon an. Er wurde am dortigen Flughafen von Frankreichs Außenminister Laurent Fabius und Bürgermeister Gérard Collomb empfangen. Vor der Ankunft des chinesischen Präsidenten hatten in Lyon rund 40 Demonstranten gegen Menschenrechtsverletzungen in China protestiert.

Am Mittwoch wird Xi von Frankreichs Staatschef François Hollande in Paris empfangen, wo Xi zwei Tage bleiben wird. Unter anderem sollen Wirtschaftsverträge im Luftfahrt- und im Atomsektor unterzeichnet werden. Unterschrieben wird am Mittwoch zudem die Vereinbarung für eine engere Zusammenarbeit der Autobauer PSA Peugeot Citroën und Dongfeng, die auch einen Kapitaleinstieg des chinesischen Konzerns bei PSA vorsieht.

Frankreich und China feiern in diesem Jahr den 50. Jahrestag der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen beiden Ländern. Unter seinem damaligen Staatschef Charles de Gaulle hatte Frankreich 1964 als erstes westliches Land das kommunistische China als Staat anerkannt.

Es ist die erste Europareise des chinesischen Staatschefs Xi. Am Freitag wird er in Berlin von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundespräsident Joachim Gauck empfangen. Nach dem Deutschland-Besuch ist eine Weiterreise nach Brüssel geplant, wo Xi als erstes chinesisches Staatsoberhaupt die Institutionen der Europäischen Union besuchen will.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Chinas Staatschef : Xi Jinping beginnt Staatsbesuch in Frankreich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%