Chirac will Verbot religiöser Symbole in Schulen
Keine Kopftücher, Kippas oder Kreuze

Der französische Präsident Jacques Chirac hat am Mittwoch ein Kopftuchverbot für Moslems sowie ein Verbot der jüdischen Kopfbedeckung Kippa und großer christlicher Kreuze in Schulen gefordert: „Die Schule muss ein konfessionsfreier Ort bleiben.“

HB PARIS. Chirac hat mit der Ankündigung eines Verbots „auffälliger religiöser Symbole“ den monatelangen Streit um islamische Kopftücher an den Schulen entschieden. Er folgte damit den Empfehlungen einer von ihm im Juli dieses Jahres eingesetzten Expertenkommission von 20 „Weisen“, die verschiedene gesellschaftliche Gruppen über ihre Einstellung zur Trennung von Kirche und Staat befragt haben.

In seiner Grundsatzrede vor 400 ausgewählten Gästen nannte Chirac die Trennung von Kirche und Staat einen „Grundpfeiler der Republik“. Den Vorschlag, das jüdische Friedensfest Jom Kippur und das islamische Opferfest el Kebir als Feiertag anzuerkennen, verwarf der Präsident.

Untersagt werden in Zukunft neben dem islamischen Kopftuch auch große christliche Kreuze und jüdische Kippas. Allgemein wird das Verbot jedoch allgemein als „Gesetz gegen das Kopftuch“ wahrgenommen. Der Islam ist nach dem Christentum zweitgrößte Religion in Frankreich. Seitdem die Kommission der „Weisen“ am Donnerstag vergangener Woche ihren Bericht präsentiert hat, ist eine heftige Diskussion um dessen Auswirkungen entbrannt. Die großen politischen Parteien sind für eine gesetzliche Regelung, ebenso wie, nach mehreren Umfragen, die Mehrheit der Franzosen und der muslimischen Frauen.

Der Rat der Christlichen Kirchen Frankreichs, der neugegründete französische Rat der islamischen Religion und jüdische Organisationen lehnen ein Gesetz ebenso ab wie die Mehrzahl der Lehrergewerkschaften, Elternverbände und viele weitere gesellschaftliche Gruppen.

Seite 1:

Keine Kopftücher, Kippas oder Kreuze

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%