Chodorkowski-Anwalt erwartet Schuldspruch
Prozess um Ex-Yukos-Chef vertagt

Eigentlich sollte am heutigen Mittwoch der Strafprozess gegen den früheren russischen Ölmagnaten Michail Chodorkowski beginnen. Ihm und seinen Geschäftspartnern Platon Lebedjew und Andrej Krajnow werden Betrug, Steuerhinterziehung, Bandenbildung und Urkundenfälschung vorgeworfen. Das Verfahren wurde jedoch auf einen noch nicht genannten Termin vertagt, da einer der Verteidiger erkrankte.

HB MOSKAU. Chodorkowski als früherer Chef des Ölkonzerns Yukos und dessen Geschäftspartner Platon Lebedew würden wohl jeweils zu bis zu zehn Jahren Haft verurteilt, sagte Rechtsanwalt Robert Amsterdam. „Ich erwarte nicht mehr, als ich in der Vergangenheit gesehen habe. Das ist ein Land, das sein bestes Unternehmen zerstört, während dessen führende Manager illegal im Gefängnis schmachten“, sagte er am Sitz seiner Kanzlei im kanadischen Toronto. Er fügte hinzu: „Das endgültige Urteil? Schuldig!“

Der Prozess gilt als einer der wichtigsten in Russland seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1991. Das scharfe Vorgehen gegen den Ölmagnaten wird von vielen Russen als Reaktion der Führung um Präsident Wladimir Putin auf mögliche politische Ambitionen Chodorkowskis gesehen. Er hatte Putins Politik kritisiert und den Eindruck erweckt, eine Kandidatur bei der Präsidentenwahl 2008 zu erwägen.

Zum Prozessbeginn in Moskau wurde Chodorkowski am Morgen in Handschellen ins Gericht geführt. Mit einer braunen Lederjacke bekleidet und einem Aktenstapel unter dem Arm winkte der reichste Mann Russlands zunächst seinen Eltern, Journalisten und Anwälten zu, bevor er von einem Justizangestellten in den Gerichtssaal geführt wurde. Vor dem Gerichtsgebäude demonstrierten rund 40 Anhänger Chodorkowskis. Sie trugen rote T-Shirts mit seinem Foto, auf Transparenten forderten sie ein faires und offenes Verfahren.

Seite 1:

Prozess um Ex-Yukos-Chef vertagt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%