Christ wird Vizepräsident in islamistischer Regierung
Früherer Rebellenchef vereidigt

Im Sudan hat eine neue politische Ära begonnen. Zum ersten Mal hat ein christlicher Sudanese das Amt des Vizepräsidenten in der islamistisch geprägten Regierung übernommen.

HB KHARTUM. Nach gut zwei Jahrzehnten Krieg im Süden Sudans hat eine neue politische Ära in dem afrikanischen Land begonnen. Der frühere Rebellenchef John Garang wurde als Vizepräsident einer neuen Regierung vereidigt.

Es ist das erste Mal, dass ein christlicher Südsudanese ein so hohes Amt in der islamistisch geprägten Regierung übernimmt. Präsident Omar El Baschir unterzeichnete zuvor die neue Verfassung. In ihr ist erstmals festgeschrieben, dass die christliche Bevölkerung im Süden nicht unter die islamische Rechtsprechung fällt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%