International
Chronologie: die irakische Verfassung

Am 1. Mai 2003 hat US-Präsident George W. Bush das Ende der Kampfhandlungen im Irak bekannt gegeben. Seitdem ringt das von täglicher Gewalt gebeutelte Land um eine politische Neuordnung.

Juli 2003: Unter US-Aufsicht nimmt ein provisorischer Regierungsrat seine Arbeit auf.
September 2003: Der Regierungsrat ernennt eine Übergangsregierung.
Oktober 2003: Die UN erteilen den US-geführten Truppen das Mandat für den militärischen Einsatz im Irak.
Dezember 2003: US-Soldaten holen Ex-Diktator Saddam Hussein aus einem Erdloch südlich von Tikrit.

März 2004: Der Regierungsrat bestimmt eine Übergangsverfassung.
Juni 2004: Der Regierungsrat wird aufgelöst. Eine neue Übergangsregierung soll freie Wahlen vorbereiten. Ijad Allawi wird Regierungschef, Ghasi el Jawar Präsident.
August 2004: Eine Nationalkonferenz einigt sich auf einen Nationalrat, der bis zu den im Januar geplanten Wahlen als Übergangsparlament fungieren soll.
November 2004: Die Übergangsregierung ruft wegen andauernder Gewalt für zwei Monate den Ausnahmezustand aus. Er wird im Januar, im März und im April für jeweils 30 Tage verlängert.

Januar 2005: Bei den Wahlen für ein Übergangsparlament gewinnt die schiitisch-dominierte Vereinigte Irakische Allianz die absolute Mehrheit, gefolgt von der kurdischen Liste und der Liste von Allawi.
April 2005: Das Parlament wählt den sunnitischen Abgeordneten Hadschim al-Hassani zum Parlaments- und den Kurdenführer Dschalal Talabani zum Staatspräsidenten.
Mai 2005: Die neue Regierung unter Ministerpräsident Ibrahim al- Dschafari wird vereidigt.

August 2005: Der Verfassungsausschuss legt den Entwurf für eine neue Verfassung vor, über den etwa 14 Millionen wahlberechtigter Iraker am 15. Oktober in einem Referendum entscheiden sollen. Für Mitte Dezember sind dann Parlamentswahlen geplant, die dann wiederum eine neue Regierung nach sich ziehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%