Chávez gibt sich siegesgewiss
Massendemos in Caracas gegen Chávez

Vor dem mit Spannung erwarteten Referendum in Venezuela haben Anhänger wie Gegner von Präsident Hugo Chávez auf Kundgebungen ihre Stärke demonstriert. Nach fünfeinhalb Jahren unter Chávez ist Venezuela ein zutiefst gespaltenes Land.

HB CARACAS. Drei Tage vor dem Amtsenthebungsreferendum gegen den umstrittenen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez sind am Donnerstag in der Hauptstadt Caracas Hunderttausende seiner Gegner auf die Straße gegangen. Beobachter sprachen von mehr als einer halben Million Menschen. Die Veranstalter feierten nach Medienangaben die hohe Beteiligung als positives Vorzeichen für ihren Erfolg bei der Abstimmung am Sonntag. Auch Zehntausende von Anhängern des Amtsinhabers demonstrierten in der Hauptstadt. Chávez rief sie nachdrücklich zur Stimmabgabe auf, berichtete ein Radiosender.

Nach fünfeinhalb Jahren Chávez ist Venezuela ein zutiefst gespaltenes Land. Der linksnationalistische Staatschef trieb im südamerikanischen Ölland einen Keil zwischen Arm und Reich.

Beim Amtsenthebungsreferendum entscheiden am Sonntag 14 Millionen Stimmberechtigte, ob der Präsident seine Amtszeit regulär bis Anfang 2007 absolviert oder innerhalb von 30 Tagen Neuwahlen angesetzt werden sollen. Beobachter befürchteten bereits im Vorfeld eine Eskalation des Konflikts nach Bekanntgabe der Abstimmungsergebnisse. Bei dem sich seit 2001 zuspitzenden Konflikt um Chávez gab es Proteste mit Schießereien und 50 Toten, Generalstreiks und einen Putsch, bei dem eine von Zivilisten und Militärs gebildete Gruppe Chávez im April 2002 für 48 Stunden absetzte und entführte. Während seine vorwiegend armen Anhänger Chávez als „Messias“ und als Reinkarnation des Befreiungshelden Simón Bolivar feiern, wirft die Opposition dem 50-Jährigen einen diktaturähnlichen Regierungsstil vor.

Die meisten Umfragen sagen für Sonntag einen Sieg von Chávez mit fünf bis zehn Prozentpunkten Vorsprung voraus. Die Opposition setzt aber noch auf Unentschlossene und die Wähler, die aus Angst vor Repressalien ihre schon getroffene Entscheidung den Meinungsforschern auch anonym nicht verraten wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%