CIA-Report
Briten streiten über Beteiligung an Folter

Zahlreiche Passagen im Bericht über die Foltermethoden der CIA sind geschwärzt. Großbritannien will davon nichts wissen. Nun ist ein Streit über die mögliche Beteiligung britischer Agenten entbrannt.
  • 3

LondonIn Großbritannien ist ein Streit über die mögliche Beteiligung britischer Agenten an Folterpraktiken der CIA entbrannt. Am Donnerstag hatte die Downing Street eingeräumt, dass es Kontakte zwischen den britischen und den US-Geheimdiensten vor der Veröffentlichung der Zusammenfassung des CIA-Berichts gegeben hatte.

Die britische Seite habe jedoch nicht darum gebeten, dass Dinge aus dem Report gestrichen werden. Abgeordnete und Juristen forderten am Freitag eine umfassende Untersuchung.

Der frühere Chef des britischen Militärgeheimdienstes, Lord Alan West, hatte im Gespräch mit der BBC eingeräumt, dass britische Agenten von Folterungen durch ihre US-Kollegen gewusst haben könnten, auch wenn sie nicht direkt daran beteiligt gewesen seien. Die Regierung habe gegenüber ihren Leuten klar gemacht, dass sie sich nicht in Folter hineinziehen lassen dürfen.

„Wenn Du Agent bist und in einem fremden Land eingeschleust, dann mag es manchmal ziemlich schwierig gewesen sein, sich herauszuhalten“, sagte West dem Sender. Er war in der Regierung von Premierminister Gordon Brown bis 2010 als Unterstaatssekretär für Terrorbekämpfung zuständig.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " CIA-Report: Briten streiten über Beteiligung an Folter "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Schauen wir nicht ins Ausland, bleiben wir in Deutschland: Über deutsche Flughäfen wurden amerikanische Foltergefängnisse beliefert. Wer wusste von deutscher Seite davon? Wer gab die Erlaubnis? Mindestens Merkel und de Maiziere stecken da sicherlich mit drin, wussten Bescheid, waren damit an Folter und Bruch von Völker- und Menschenrecht beteiligt. Eine deutsche Aufarbeitung sollte in Deutschland beginnen.

  • >> Briten streiten über Beteiligung an Folter >>

    Briten haben nur die Fesseln angebracht.....gefoltert haben die Amis !

    Und Polen , Und Litauer, Und..............

  • >> Briten streiten über Beteiligung an Folter >>

    Briten haben nur die Fesseln angebracht.....gefoltert haben die Amis !

    Und Polen , Und Litauer, Und..............

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%