CIA: Tonband ist authentisch
Saddam sagt USA baldige Niederlage voraus

In einer neuerlichen angeblich von Saddam Hussein stammenden Tonbandbandaufnahme hat der gestürzte irakische Präsident den Besatzungsmächten USA und Großbritannien eine baldige Niederlage angedroht.

Reuters DUBAI. „Wir glauben fest daran, dass Gott uns den Sieg schenken wird, und wir sind zuversichtlich, dass der Zusammenbruch der ausländischen Armee jederzeit möglich ist“, heißt es in der Tonbandbotschaft, die der arabische Sender El Dschasira am Freitag ausstrahlte. Aus Kreisen des US-Geheimdienstes CIA erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters, auch dieses Band sei vermutlich echt.

Die USA haben für Hinweise, die zur Ergreifung Saddams führen, eine Belohnung von 25 Mill. Dollar ausgesetzt und fahnden mit Hochdruck nach ihm. Sie machen seine Anhänger für die Angriffe verantwortlich, bei denen Dutzende US-Soldaten nach dem Ende des Kampfhandlungen im Irak getötet wurden. In den vergangenen Wochen sind bereits mehrere angebliche von Saddam stammende Bänder ausgestrahlt worden.

Auf dem neuen Band räumte der Sprecher ein, dass Teile der Bevölkerung Iraks mit den Besatzungstruppe zusammenarbeiten. Zugleich forderte er das Volk zum Kampf gegen die Invasoren auf: „Einige Menschen haben während des Krieges und danach ihren Gleichgewichtssinn verloren. Dieser Gleichgewichtssinn wird nicht wieder hergestellt sein, es sei denn durch jene, die im Namen der Prinzipien kämpfen, die der Nation, dem Volk und Gott gerecht werden“, heißt es in der auf den 28. Juli datierten Aufnahme. „Nur die Handlungen der Getreuen, die sich abmühen und kämpfen, können die Invasoren vertreiben.“

CIA-Kreise: Tonband vermutlich echt

In CIA-Kreisen hieß es: „Obwohl es nicht mit endgültiger Sicherheit bestimmt werden kann, lautet die Einschätzung der CIA nach einer technischen Analyse des Bandes, dass die Stimme mit hoher Wahrscheinlichkeit die von Saddam Hussein ist.“ Das Datum habe nicht bestimmt werden können. Die CIA hat bereits ein früheres Band als vermutlich authentisch bezeichnet.

Am Dienstag war ein Tonband ausgestrahlt worden, auf dem Saddam angeblich erklärte, seine von US-Soldaten getöteten Söhne Udai und Kusai seien als Märtyrer gestorben und er werde für ihren Tod Rache nehmen. Saddam ist seit seinem Sturz im April untergetaucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%