„Das Geschäft mit dem Terror“: El Kaida investierte 500 000 Dollar

„Das Geschäft mit dem Terror“
El Kaida investierte 500 000 Dollar

Kaum anderswo ist der Zugewinn zwischen eingesetztem Kapital und erzielter Wirkung so groß wie beim Terrorismus. In ihrem neuen Buch will die Autorin Sita Mazumder das Geschäft mit dem Terrorismus aufschlüsseln. Zufriedenstellend gelingt ihr das nicht.
  • 4

BERLIN. Stolz wies der FBI-Agent mit seiner Hand auf die beiden Türme des World Trade Centers. Trotz aller Terrorwarnungen, so frohlockte der Agent gegenüber dem Terroristen Ramzi Yousef, stünden die noch immer aufrecht in New York. Yousef, der gescheiterte "World Trade Center Bomber", antwortete: "Die würden nicht mehr stehen, wenn ich genug Geld gehabt hätte!" Sechs Jahre nach dem makabren Gespräch im Jahre 1995 kollabierten die beiden Türme nach dem Aufprall der Passagiermaschinen. Ganze 500 000 Dollar reichten der Terrororganisation El Kaida, um den fatalen Anschlag zu organisieren und durchzuführen.

Das Verhältnis zwischen minimal eingesetzten Geldern und maximal zerstörerischem Effekt ist dem Terrorismus inhärent. "Der direkte Schaden für eine Volkswirtschaft ist unter Einbezug der minimalen und maximalen Bandbreite 36 403- respektive 295 350-mal höher als die direkten Finanzierungskosten für die Terroristen", schreibt Sita Mazumder in ihrem Büchlein "Das Geschäft mit dem Terror".

Machtlos gegen Angst und Hass

Die peniblen Zahlen wie der umständliche Duktus des Textes verweisen auf seinen Ursprung: es ist die Dissertation der Autorin. Kaum anderswo ist der Zugewinn zwischen eingesetztem Kapital und erzielter Wirkung so groß wie beim Terrorismus: Bei den New Yorker Anschlägen hatten die Attentäter 200 000-mal weniger direkte Aufwendungen als die USA allein an direkten Folgekosten aufbringen mussten - von Menschenleben ganz zu schweigen. Die indirekten Kosten sind kaum zu quantifizieren: Alltag und Reisen werden tagtäglich überall auf der Welt zunehmend durch Sicherheitsbemühungen gekennzeichnet - Überwachung, schwarze Listen, Aufstockung der Sicherheitskräfte, neue Standards für die Finanzindustrie und Krieg.

Der globale Krieg gegen den fast globalen Terror erfordert finanzielle Dimensionen, die einer regelrechten Kriegskasse entsprechen. Dazu lebt die höchste Form des Terrors weiter: die Angst. Gegen Angst und Hass richten die Nationen mit ihren Panzerhaubitzen und Drohnen bisher weniger aus, als es die überlegene Technologie suggerieren soll. Sämtliche Budgets haben die beiden Waffengänge gegen den Terrorismus - Irak und Afghanistan - nicht verhindern können.

Ebenso fraglich ist, ob diese beiden Kriege den Terror tatsächlich beenden. Viel eher scheint es, dass sie die Kosten bei Terroristen und Terrorisierten in die Höhe jagten. Messbar ist ein Erfolg jedenfalls nicht. Zu diesem Schluss kommt auch die Autorin, und sie beantwortet damit ernüchternd ihre rhetorische Frage: "Wie lohnenswert ist die Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung?" Erfolg kann sie beim Versuch, die Finanzwege zu kontrollieren, keinen erkennen.

Kommentare zu " „Das Geschäft mit dem Terror“: El Kaida investierte 500 000 Dollar"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ich hab immer gedacht polen hat am 11/9 die usa angegriffen?

  • Es geht noch billiger ! Sind Piloten aus islamischen Ländern dann nicht Potentielle " bomberpiloten " ? Sind sie nicht ihrer Religion mehr verbunden als ihrem beruf ? Müssen sie nicht zwangsläufig dem Aufruf des Freitagsgebets , tötet die Ungläubigen folgen ? ihre Ausbildung ist bezahlt , für ein Ticket brauchen sie auch kein Geld .Das sind die Effektivsten aller Terroristen !

  • Hat das Handelsblatt keinen Duden?
    Die "Terrororganisation", bzw. die Organisation die sich aus der "Datenbank" (das ist die korrekte übersetzung) der CiA entwickelt hat, heißt entweder AL Kaida oder al-Qaida. El kaida gibts nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%