Das Konzept für den am Montag beginnenden Parteitag der Demokraten in Boston steht
Bush-Herausforderer Kerry setzt auf den Vietnam-Bonus

John Kerry hat einen Traum: Der Präsidentschaftskandidat der Demokraten will das Wunder von Bill Clinton 1992 wiederholen. Als der Gouverneur des Zwergstaates Arkansas vor zwölf Jahren gegen Präsident George Bush senior antrat, war er ein Nobody.

HB WASHINGTON. Gerüchte um ein Verhältnis mit der Nachtclubsängerin Jennifer Flowers und Tricksereien wegen des nicht geleisteten Militärdienstes schienen das Duell zu einem politischen Himmelfahrtskommando zu machen. Doch als Clinton im Juli 1992 vom Parteitag der Demokraten in New York mit frenetischem Bei-fall verabschiedet wurde, lag er in den Umfragen mit 24 Prozentpunkten vor Bush. Das Geheimnis: Der Konvent wurde zu einer Inszenierung von Clintons Lebensgeschichte. Die Amerikaner waren überzeugt, dass der Neue für den Job im Weißen Haus taugt – ein wichtiger Etappensieg in der Schlacht ums richtige Image.

Genau das schwebt Kerry jetzt beim Parteitag der Demokraten in Boston vor, der am kommenden Montag beginnt. Der Senator von Massachusetts liegt zwar nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Zogby mit 48 zu 46 Prozent vor Bush. Dennoch sagt jeder dritte US-Bürger, dass er nur wenig über den demokratischen Herausforderer wisse. Auf Empfehlung von Hollywood-Starregisseur Steven Spielberg hat der Kandidat den Dokumentar-Profi James Smoll verpflichtet: Er soll für den Parteitag einen Einführungsfilm produzieren, der Kerry den Delegierten und der Fernsehnation näher bringt.

Eine Hauptrolle spielen dabei die Vietnamveteranen, die Kerry 1968 bei seinem Militärdienst in Asien begleitet haben. So ist es kein Zufall, dass David Alston die Eröffnungsrede auf dem Parteitag halten wird: Er diente unter dem Schnellboot-Kapitän Kerry und soll die Führungsfähigkeit des Kandidaten betonen. Es ist eine Geschichte vom selbstlosen Einsatz im Kugelhagel, wie sie die Amerikaner mögen. Dass der damals 24-jährige Kerry mehrfach für Tapferkeit ausgezeichnet wurde, wird immer wieder zur Sprache kommen. „Ein Leben für Stärke und Dienst“, lautet eines der Tagesmottos für den Konvent.

Seite 1:

Bush-Herausforderer Kerry setzt auf den Vietnam-Bonus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%