Das Tragen von Waffen wurde in der Stadt verboten
Waffenruhe für Falludscha verlängert

Die Waffenruhe für die sunnitische Wiederstandshochburg Falludscha in Irak ist verlängert worden. Das Tragen von Waffen wurde in der Stadt verboten.

HB GERLIN. Die Aufständischen in der irakischen Stadt Falludscha und die US-Koalitionstruppen haben den Waffenstillstand auf unbegrenzte Zeit verlängert. Dies sagte ein Vermittler der Nachrichtenagentur AFP. Das Tragen von Waffen wurde in der Stadt verboten.

Die Stadt gilt als Hochburg des sunnitischen Widerstands gegen die US-Besatzungssoldaten. Hier gibt es besonders viele Anhänger des ehemaligen Diktators Saddam Hussein. Der bisherige Waffenstillstand gilt bereits seit 12. April. Dennoch werden in der Stadt täglich Menschen durch Bombenangriffe und Heckenschützen verletzt oder getötet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%