Defizit Frankreich bestätigt Rekordverschuldung

Die französische Regierung rechnet für 2014 trotz Sparbemühungen mit einem neuen Schuldenrekord. Finanzminister Moscovici bestätigte einen Zeitungsbericht, der von Gesamtschulden in Höhe von 1,95 Billionen Euro spricht.
22 Kommentare
Frankreichs Finanzminister Pierre Moscovici: „Vorgängerregierungen sind für die Entwicklung verantwortlich.“ Quelle: ap

Frankreichs Finanzminister Pierre Moscovici: „Vorgängerregierungen sind für die Entwicklung verantwortlich.“

(Foto: ap)

ParisFrankreichs Finanzminister Pierre Moscovici hat eingeräumt, dass sein Land auf eine Rekordverschuldung zusteuert. „Die Verschuldung wird einen Höchststand erreichen und dann abnehmen“, sagte Moscovici am Dienstag dem Sender France 2. Zuvor hatte die Tageszeitung „Le Figaro“ berichtet, Frankreichs Staatsverschuldung werde bis Ende 2014 auf 1,95 Billionen Euro und damit auf 95,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts anwachsen – nach 90,2 Prozent Ende 2012.

Die Zeitung beruft sich auf die Haushaltspläne der Regierung für kommendes Jahr, die am 25. September vorgestellt werden. Als Zielwert für 2014 waren noch in diesem Frühjahr 94,3 Prozent vorgeben worden. Laut EU-Regeln sollte die Staatsverschuldung eigentlich 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts nicht übersteigen.

Nach Berechnungen des „Figaro“ entspricht der für 2014 eingeplante Wert einer Pro-Kopf-Staatsverschuldung von rund 30.000 Euro je Einwohner. In Deutschland lag die Pro-Kopf-Verschuldung 2012 bei rund 25.000 Euro, die Schuldenquote bei rund 82 Prozent des BIP.

Moscovici widersprach den Zahlen nicht. Der sozialistische Finanzminister machte auf France 2 aber die konservativen Vorgängerregierungen für die Entwicklung verantwortlich. In zehn Jahren sei die Staatsverschuldung von 60 Prozent des BIP auf mehr als 90 Prozent des BIP angewachsen, sagte Moscovici.

Die Verschuldung sei keine Gefahr, weil die Regierung das strukturelle Defizit durch Reformen drücke. Die schlechten Zahlen sind demnach auf das schwache Wirtschaftswachstum, aber auch auf den französischen Beitrag zu den Euro-Rettungsplänen zurückzuführen. Experten verweisen allerdings immer wieder darauf, dass Frankreich bislang zu wenig getan habe, um die Wettbewerbsfähigkeit seiner Wirtschaft zu erhöhen.

  • afp
  • dpa
Startseite

22 Kommentare zu "Defizit: Frankreich bestätigt Rekordverschuldung"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Zitat:"zweiten Stützpfeiler"?

    Selbst diese Zahlen sind gefälscht und geschönt. Frankreich ist "ultra-pleite". Weswegen schreit und brüllt FRankreich nach einer Haftungsunion für ihre maroden Banken?

  • total überraschend....^^

  • … und die Bordkapelle spielt »Näher mein Gott zu Dir«!
    Es wird in einer großen Koalition enden, mit einer chaotischen Opposition – viel Spaß ;–))
    … und das bei diesen Problemen…

  • Was haben Sie erwartet, dass die Regierung Hollande zugibt, dass sie es nicht können und es auch garnicht können wollen? Der Mann hat doch schon vorher total versagt in der Corrèze.

    Zitat:
    Francoise la bouche, Pierre sans culottes.

    Also jetzt werden Sie aber schon sehr gruselig.

  • Aha, und die Franzosen belügen sich nicht selbst.

    Dream on Mann, du hast keine Ahnung. Es ist genau, weil sie nicht sehen wollen, dass sie sich immer tiefer in die Misere hineinreiten. Ihr romatisches Bild, das ein paar Jahrhunderte alt und verstaubt ist, sollten Sie jetzt mal auf den Speicher legen.

    Wenn nämlich irgendjemand hochherrschaftliche Ansprüche auf Kosten anderer anzumelden versucht, weil er sich selbst so genial findet........ na wer dürfte das sein? Und wer darf es finanzieren, weil er froh sein darf, so einen tollen Freund zu haben?

  • Die Leute werden wieder Peer Merkel wählen und sich dann wundern, wenn wir Frankreich retten müssen.
    Das ist zwar eine Nummer zu groß für uns, aber:

    Der Frankreich-Soli wird mit CDUSPDFDPGRÜNE kommen!

  • Le Haftungsuion?

    C'est bon!

  • ottissimo
    dem schließe ich mich an

  • Das mit Frankreich is doch nicht schlimm. Die komme nach der Waghl untr den Rettungsschirm und Detuschland zahlt.
    Wir sind doch auf einem gutem Weg

  • “Die Verschuldung sei keine Gefahr, weil die Regierung das strukturelle Defizit durch Reformen drücke.“
    Als ich das las, glaubte ich wieder an Gott, Frankreich und den Weihnachtsmann!
    Nur eine Frage marterte mein armes verwirrtes Hirn: Hä, welche Reformen?!

    “Die schlechten Zahlen sind demnach auf das schwache Wirtschaftswachstum, aber auch auf den französischen Beitrag zu den Euro-Rettungsplänen zurückzuführen.“

    Dann ist es doch wohl nur noch eine Frage der Zeit, ab wann Frankreich selbst in den Genuss eines Rettungsplan kommen wird, weil es sonst gesellschaftlich inkontinent und finanziell insolvent wäre.
    Aber welches “muskulöse Schwergewicht“ kann den fetten Brocken Frankreich retten?!
    Ah ja, das Land in der Mitte Europas welches selbst vor lauter Schulden kaum noch gerade aus laufen kann und darum seinen ärmsten Bürgern einschneidendste Reformen abverlangen musste und weiterhin muss, aber bei seinen europäischen Rettungstaten immer so tut als wäre es alternativlos nötig für anderer Länder Bürger in Herkulesmanier den Übergroßzügigen zu geben,- weil Deutschland profitiert ja von dem Euro und dem ganzen Rettungsscheiss zugunsten fast immer der Superreichen. Aber das beste ist, mindestens 90%, einschließlich der Nichtwähler, der wahlberechtigten Bürger dieses Landes in der Mitte Europas wollen so beschissen werden und in die langfristig garantiert kommende eigene Schuldknechtschaft geführt werden. Am nächsten Sonntag könnt ihr alle dieses Phänomen bestaunen.
    Mein Fazit:
    Selbst Primaten handeln intelligenter als der deutsche Untertan, ähm demnächst Sklave!!!

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%