Delhi will Terroristen aus Pakistan an Übertritt hindern
Indien errichtet Grenzzaun in Kaschmir

Auch Indien will sein Nationalitätenproblem mit einem Grenzzaun lösen. Der pakistanische Teil von Kaschmir soll vom indischen durch Stacheldraht getrennt werden.

HB BERLIN. Indien errichtet entlang der 745 Kilometer langen Waffenstillstandslinie zwischen dem indischen und dem pakistanischen Teil von Kaschmir einen Stacheldrahtzaun. Fast ein Fünftel der Befestigung sei bereits fertig, der Rest solle bis Mitte 2005 folgen, sagte Armeechef N. C. Vij am Samstag der Nachrichtenagentur Press Trust of India.

Der Zaun solle verhindern, dass militante Islamisten in den indischen Teil eindringen können, sagte Vij. Bislang hatten beide Seiten auf eine Grenzbefestigung verzichtet, um den Eindruck einer endgültigen Grenzziehung vorzubeugen. Bei der Teilung des Landes zum Ende des pakistanisch-indischen Krieges von 1948/49 war lediglich eine so genannte "Line of Conrol" errichtet worden. Eine völkerrechtlich anerkannte Grenze gibt es nicht.

Der Streit zwischen den verfeindeten Nachbarstaaten um Kaschmir schwelt bereits seit Jahrzehnten und hat mehrfach zu militärischen Auseindersetzungen geführt. Im indischen Teil kämpfen zahlreiche muslimische Islamisten für die Unabhängigkeit oder den Anschluss an Pakistan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%