Demokratische Partei
Japanischer Oppositionsführer tritt zurück

Nur ein halbes Jahr nach seiner Wahl ist der Vorsitzende der größten japanischen Oppositionspartei zurückgetreten. Seiji Maehara übernahm damit die Verantwortung für einen Skandal, die die Demokratische Partei Japans in den vergangenen Wochen erschüttert hat.

HB TOKIO. Ein Abgeordneter hatte den Sohn des Generalsekretärs der Regierungspartei LDP ungerechtfertigterweise finanzieller Verbindungen mit dem in Misskredit geratenen Internet-Unternehmen Livedoor bezichtigt. Mit Maehara reichte die gesamte Parteispitze ihren Rücktritt ein.

„Es liegt in meiner Verantwortung, dass das Problem nicht umgehend in Angriff genommen wurde“, erklärte Maehara vor Journalisten. Die Demokraten haben sich bereits öffentlich für den Vorfall entschuldigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%