Demonstranten werfen Regierung Wahlbetrug vor
Ausschreitungen nach Wahl in Aserbaidschan

Aserbaidschan wird seit zehn Jahren vom Alijew-Clan regiert. Doch nach einer fragwürdigen Wahl drohen dem ölreichen Land nun unruhige Zeiten.

HB BAKU. Kurz nach Bekanntgabe der Wahl von Ilcham Alijew zum Nachfolger seines Vaters als Präsident von Aserbaidschan ist es in der Hauptstadt Baku zu schweren Ausschreitungen gekommen. Mehrere Tausend Anhänger der Opposition, die den Machthabern Wahlfälschung vorwarfen, lieferten sich am Donnerstag mit schwer bewaffneten Einheiten der Polizei Straßenschlachten im Zentrum der Stadt.

Bei den Zusammenstößen wurden mehrere Dutzend Menschen nach Berichten von Augenzeugen schwer verletzt. Westliche Wahlbeobachter bestätigten, dass die Abstimmung am Vortag weit entfernt von demokratischen Standards gewesen sei.

Nach Auswertung von knapp 90 Prozent der Stimmzettel verkündete die Wahlleitung, der bisherige Regierungschef Ilcham Alijew habe die Abstimmung „mit Sicherheit“ gewonnen. Der 41-Jährige führte mit 79,5 Prozent der Stimmen vor seinem stärksten Herausforderer Isa Gambar von der oppositionellen Musavat-Partei, der auf 12 Prozent kam.

Anschließend entwickelten sich rund dreistündige Straßenschlachten. Auch eine Gruppe von rund 20 in- und ausländischen Journalisten wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei knüppelte die Reporter wahllos nieder, berichteten Augenzeugen.

Alijew folgt seinem kranken 80-jährigen Vater, der das an Erdöl reiche Land am Kaspischen Meer zehn Jahre autoritär regiert hat. Die Alijew-Familie soll in den vergangenen Jahren nach Meinung der Opposition rund 20 Milliarden Dollar aus Erdöl-Erträgen abgezweigt haben. Fast 80 Prozent der rund acht Millionen Einwohner leben in Armut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%