"Der Bundespräsident wird auch in Israel in seiner Sprache sprechen": Botschafter verteidigt Köhlers Rede auf Deutsch

"Der Bundespräsident wird auch in Israel in seiner Sprache sprechen"
Botschafter verteidigt Köhlers Rede auf Deutsch

Der israelische Botschafter in Deutschland, Schimon Stein, hat die auf Deutsch geplante Rede des Bundespräsidenten Horst Köhler vor dem israelischen Parlament verteidigt. Dies sei „normal und keine Provokation“, sagte er vor Köhlers Staatsbesuch in Israel der „Leipziger Volkszeitung“ (Dienstag).

HB LEIPZIG. „Das ist die Sprache der Deutschen. Der Bundespräsident, der Deutschland im Ausland vertritt, wird auch in Israel in seiner Sprache sprechen.“

Zugleich bat er die Deutschen um Verständnis dafür, dass manche Israelis, manche Juden es nicht als selbstverständlich hinnehmen, wenn 60 Jahre nach der Schoah in der Sprache der Täter im israelischen Parlament gesprochen werde. Aber jeder sollte es auch respektieren, wenn der deutsche Bundespräsident im Ausland in seiner Muttersprache sein Land vertrete.

Köhler fliegt an diesem Dienstag für vier Tage nach Israel, die Rede vor der Knesset will er am Mittwoch halten. Anlass der Reise ist die Erinnerung an die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel vor 40 Jahren. Stein sagte, die zwischenstaatlichen Beziehungen seien weitgehend normal. „Trotzdem bleibt die Befangenheit, bedingt durch den zivilisatorischen Bruch. In Deutschland wie in Israel bleibt die Schoah auf Dauer Bestandteil der jeweils eigenen Identität.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%