„Die Radikalisierung war noch nie so stark wie jetzt“
Ermittler rechnet mit schwerem Terroranschlag in Frankreich

HB PARIS. Frankreich ist akut der Gefahr eines schweren Anschlags von Moslem-Extremisten ausgesetzt, wie der wichtigste Anti-Terrorismus-Ermittler des Landes mitteilte.

Selbst ein Attentat mit einer „schmutzigen Bombe“ aus herkömmlichem Sprengstoff und radioaktivem Material sei nicht auszuschließen, sagte Richter Jean-Louis Bruguiere in einem Interview der Zeitung „Le Figaro“ . Die Netze von Extremisten würden sich verändern und immer jüngere Mitglieder anwerben, die besonders leicht anzustiften seien. „Die Radikalisierung war noch nie so stark wie jetzt“, warnte der Richter. Einige dieser Netze hätten mit Chemikalien und Giften gearbeitet.

Die französischen Behörden hatten erklärt, dass das Land trotz seiner Ablehnung des von den USA im Irak geführten Krieges mit Anschlägen rechnen müsse. Frankreich sei unter anderem wegen der Unterstützung von Militäreinsätzen in Afghanistan im Visier der Extremisten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%