"Diese Schlinge zieht sich zu“
TV: Bin Laden angeblich noch am Leben

Der von den USA gesuchte Anführer der Extremistengruppe El Kaida, Osama Bin Laden, ist nach Darstellung eines angeblichen Sprechers der Gruppe am Leben, dessen Aussagen am Sonntag und Montag vom Fernsehsender El Arabija gesendet wurden.

Reuters DUBAI. Die Authentizität des Mannes, der bislang nicht als Sprecher der Gruppe bekannt war, und des Tonbandes war zunächst nicht geklärt.

In den USA äußerte sich der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses, Pat Roberts, am Sonntag optimistisch, dass Bin Laden bald gefasst werde. Der Kaida-Chef verstecke sich offenbar an der pakistanisch-afghanischen Grenze in einer Bergregion mit Höhen von bis zu 4 500 Metern.

Der angebliche El Kaida-Sprecher sagte auf dem Tonband, auch dem Anführer afghanischen Moslemfundamentalisten Taliban, Mullah Omar, gehe es gut. Der Name des Sprechers wurde von El Arabija mit Abdel Rahman el Nadschdi angegeben. Er war bislang anders als andere El-Kaida-Sprecher nicht als Mitglied der Gruppe bekannt.

In dem Tonbandmitschnitt, den El Arabija am Sonntag und Montag sendete, rief der angebliche Kaida-Sprecher die Moslems im Irak auf, ihren Kampf gegen die US-Besatzungstruppen fortzusetzen: „Ich möchte unseren Brüdern zu ihrem tapferen Kampf gegen die Besetzung gratulieren“, sagte er, „wir unterstützen ihn und fordern sie auf, weiterzumachen.“

Roberts sagte unterdessen dem Fernsehsender CNN, Bin Laden setze unter anderem Boten ein, um der US-Überwachungstechnik zu entgehen. „Aber diese Schlinge zieht sich zu.“ Die USA machen Bin Ladens El-Kaida-Organisation für die Anschläge vom 11. September 2001 in New York und Washington verantwortlich. Zudem soll die Organisation auch die Attentate auf auf zwei Botschaften in Ostafrika im Jahr 1988 und auf das US-Kriegsschiff „Cole“ im Oktober 2000 verübt haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%