Direktflüge
Taiwan und China schließen historisches Abkommen

Die Unterhändler Chinas und Taiwans haben am Freitag in Peking ein historisches Abkommen unterzeichnet, das den Tourismus über die Meerenge von Taiwan fördert.

HB PEKING. In dem Dokument ist die Aufnahme von regelmäßigen direkten Charterflügen und die Ausweitung von Reisen chinesischer Touristen nach Taiwan festgelegt, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

Die Vereinbarung wurde zwischen den Vorsitzenden der Pekinger Vereinigung für die Beziehungen (ARATS) und der Stiftung für den Austausch über die Meerenge von Taiwan (SEF) aus Taipeh geschlossen.

Die direkten Charterflüge sollen schon am 4. Juli starten. Jedes Wochenende sollen dann 36 Flüge zwischen verschiedenen Städten Chinas und Taiwans verkehren. Auch die ersten chinesischen Touristengruppen werden schon kommenden Monat in Taiwan eintreffen.

Das Abkommen legt zunächst eine Quote von täglich höchstens 3000 Touristen fest, die vom 18. Juli an in Gruppen von 10 bis 40 Reisenden nach Taiwan kommen sollen.

Da die chinesische Führung Taiwan nur als abtrünnige Provinz betrachtet und die dortige Regierung nicht anerkennt, laufen die Gespräche über die beiden halbamtlichen Organisationen. Nach neun Jahren Unterbrechung hatten die beiden Seiten am Donnerstag erstmals ihren Dialog wieder aufgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%