Dokumentation
Bremer: Ein großer Tag für den Irak

US-Zivilverwalter Paul Bremer richtete sich am Sonntag nach der Feststellung „Wir haben ihn“ an das irakische Volk. Zudem schilderte US-General Ricardo Sanchez Details der Festnahme.

HB BAGDAD. US-Zivilverwalter Paul Bremer richtete sich am Sonntag auf einer Pressekonferenz nach der Feststellung „Wir haben ihn“ an das irakische Volk:

„Dies ist ein großer Tag in der irakischen Geschichte. Jahrzehntelang haben Hunderttausende von Ihnen unter diesem grausamen Mann gelitten. Jahrzehntelang hat Saddam Hussein Sie, die Bürger, gegeneinander ausgespielt. Jahrzehntelang hat er Ihre Nachbarn mit Angriff bedroht. Jene Tage sind für immer vorbei. Jetzt ist es an der Zeit, den Blick auf die Zukunft zu richten, auf Ihre Zukunft der Hoffnung und eine Zukunft der Versöhnung... Der Tyrann ist ein Gefangener. Die Wirtschaft bewegt sich vorn. Vor Ihnen liegt die Aussicht auf eine souveräne Regierung schon in wenigen Monaten."

"Mit der Festnahme von Saddam Hussein gibt es für die Mitglieder des früheren Regimes eine neue Möglichkeit, ihren erbitterten Widerstand aufzugeben. Mögen sie jetzt im Geiste der Versöhnung und Hoffnung hervorkommen, ihre Waffen niederlegen und sich mit ihnen, ihren Mitbürgern, an die Aufgabe machen, ein neues Irak aufzubauen. Jetzt ist es an der Zeit für alle Iraker - Araber und Kurden, Sunniten, Schiiten, Christen und Turkmenen - ein gedeihliches demokratisches Irak aufzubauen, das mit sich und seinen Nachbarn in Frieden lebt.“

Seite 1:

Bremer: Ein großer Tag für den Irak

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%