Dramatische Verschlechterung befürchtet: US-Kongress rechnet mit Rekord-Haushaltsdefizit

Dramatische Verschlechterung befürchtet
US-Kongress rechnet mit Rekord-Haushaltsdefizit

477 Milliarden Dollar (383 Milliarden Euro) wird nach Ansicht des US-Kongresses in diesem Jahr das US-Haushaltsdefizit betragen. Das wäre das höchste Defizit in der bisherigen Geschichte der USA.

HB WASHINGTON. In absoluten Zahlen ist diese jüngste Prognose von Montag das höchste Defizit der US-Geschichte. Im Vergleich zum Bruttoinlandsprodukt war das Defizit dagegen Anfang der 80er Jahre größer. Im vergangenen Jahr betrug das Defizit 374 Milliarden Dollar.

Über die nächsten zehn Jahre wird sich das Defizit nach diesen Berechnungen dramatisch verschlechtern. Die unabhängige Budget- Behörde des Kongresses geht jetzt von einem Fehlbetrag bis 2014 von 1,9 Billionen Dollar aus, fast doppelt so viel, wie die Behörde noch im vergangenen August annahm. Berücksichtigt wurde dabei nicht, dass Präsident George W. Bush seine massiven Steuersenkungen, die nach dem Gesetz in den nächsten zehn Jahren auslaufen sollen, dauerhaft machen will. Das würde nach Angaben des Büros über die kommenden zehn Jahre weitere 1,9 Billionen Dollar kosten.

Bush hat angekündigt, er wolle das Budget in den kommenden fünf Jahren auf die Hälfte zurückfahren. Sparvorschläge hat er allerdings bislang nicht gemacht. Die Ausgaben für Rüstung und Heimatverteidigung sollen weiter steigen. Bush legt seinen Haushaltsentwurf für das kommende Jahr im Februar vor. Der Kongress rechnet im nächsten Haushaltsjahr, das am 1. Oktober beginnt, mit einem leicht reduzierten Defizit von 362 Milliarden Dollar.

Bei Bushs Amtsantritt gingen die Experten noch von einem Überschuss von fünf Billionen Dollar über zehn Jahre aus. Die Rezession 2001, die Steuersenkungen und hohe Ausgaben für den Anti-Terror-Kampf im In- und Ausland haben die US-Regierung in die roten Zahlen geführt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%