Dringlichkeitssitzung: Frankreich will Uno-Sicherheitsrat wegen Aleppo einberufen

Dringlichkeitssitzung
Frankreich will Uno-Sicherheitsrat wegen Aleppo einberufen

Die umkämpfte syrische Stadt Aleppo braucht mehr als jemals zuvor humanitäre Hilfe. Frankreichs Außenminister Jean-Marc Ayrault fordert deshalb eine Dringlichkeitssitzung des Uno-Sicherheitsrates.
  • 0

ParisWegen der Lage in der umkämpften syrischen Stadt Aleppo hat Frankreichs Außenminister Jean-Marc Ayrault eine Dringlichkeitssitzung des Uno-Sicherheitsrates gefordert. „Mehr als jemals zuvor müssen wir dringend Maßnahmen ergreifen, um die Feindseligkeiten zu beenden und humanitäre Hilfe ungehindert durchzulassen“, erklärte Ayrault am Dienstag.

Die syrische Armee hat bis zum Wochenbeginn etwa ein Drittel des von Rebellen und Extremisten beherrschten Ostteils von Aleppo erobert. Damit ist Syriens Präsident Baschar al-Assad seinem Ziel einen großen Schritt nähergekommen, ganz Aleppo wieder unter seine Kontrolle zu bekommen. Ost-Aleppo ist die wichtigste städtische Hochburg der Rebellen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Dringlichkeitssitzung: Frankreich will Uno-Sicherheitsrat wegen Aleppo einberufen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%