Drittes Quartal 2017

Arbeitslosenquote in Griechenland sinkt

Weniger Arbeitslose in Griechenland: Im dritten Quartal 2017 ist die Arbeitslosenquote dort leicht gesunken. Trotzdem ist der Anteil der Arbeitslosen und der Teilzeitarbeiter in Griechenland immer noch dramatisch.
Kommentieren
Noch immer sind dramatisch viele Griechen arbeitslos und auf die Auszahlung ihrer Arbeitslosenunterstützung angewiesen. Quelle: dpa
Lange Schlangen

Noch immer sind dramatisch viele Griechen arbeitslos und auf die Auszahlung ihrer Arbeitslosenunterstützung angewiesen.

(Foto: dpa)

Athen
Die allmähliche Konjunkturerholung lässt die Arbeitslosigkeit in Griechenland zurückgehen. Die Erwerbslosenrate fiel im dritten Quartal 2017 auf 20,2 Prozent, wie das Statistikamt des Landes am Donnerstag mitteilte. Im zweiten Quartal waren es noch 21,1 Prozent. Allerdings sind weiterhin mehr als 75 Prozent Langzeitarbeitslose, suchen also mindestens schon zwölf Monate einen Job.

Nach Angaben der staatlichen Rentenkasse arbeitet inzwischen fast jeder dritte Arbeitnehmer in der privaten Wirtschaft in Teilzeit. Diese Arbeitnehmer – insgesamt rund 555.000 Beschäftigte – verdienten im Schnitt 394,13 Euro im Monat. Bis zum Ausbruch der Finanzkrise 2009 war in Griechenland Teilzeitarbeit fast unbekannt.

Das schuldengeplagte Mittelmeerland hat nach der jahrelangen Wirtschaftskrise noch immer die höchste Arbeitslosenquote in der Euro-Zone. Anfang 2014 betrug sie aber noch 27,8 Prozent. Zuletzt war die griechische Wirtschaft drei Quartale in Folge gewachsen, hatte im Sommer allerdings an Schwung eingebüßt.

  • rtr
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Drittes Quartal 2017 : Arbeitslosenquote in Griechenland sinkt "

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%