Drohung bei Regulierung
Lasst die Banken ruhig wegziehen

Große Finanzinstitute drohen mit dem Wegzug, wenn ihnen die Finanzwächter zu enge Fesseln anlegen. Für die betroffenen Länder wäre das kein großer Verlust.

Du sollst deine Banken lieben!" Dieses Gebot haben unsere Finanz- und Wirtschaftspolitiker seit Jahrzehnten verinnerlicht - und Finanzkonglomerate systematisch gehätschelt und getätschelt. Eine große, global erfolgreiche Volkswirtschaft, so der Konsens, braucht große, global erfolgreiche Banken.

Kaum jemand hat das so offen ausgesprochen wie der ehemalige Finanzminister Peer Steinbrück (SPD): "Wir wollen einen weiteren starken Player neben der Deutschen Bank." Daher sorgte die Bundesregierung mit 18 Milliarden Euro Staatshilfe dafür, dass die Fusion von Commerzbank und Dresdner Bank zustande kam.

Aus Angst davor, die Banken zu sehr zu knebeln und damit das Wachstum zu hemmen, haben die Industrieländer die neuen Eigenkapitalregeln ("Basel III") deutlich lascher gestaltet, als viele Wissenschaftler empfehlen. In Ländern wie Großbritannien, wo Teile der Politik weit strengere Auflagen fordern, drohen Großbanken wie Barclays und HSBC ganz offen mit Abwanderung ins Ausland.

Für den Porsche- und den Ferrari-Händler im Londoner Bankenviertel Canary Wharf wäre solch ein Umzug der Banken mit Tausenden von gut bezahlten Mitarbeitern eine Katastrophe. Der große Rest der Wirtschaft könnte ihm aber ganz gelassen entgegensehen. Denn der Nutzen, den internationale Finanzkonzerne für ihre Mutterländer bringen, ist deutlich geringer, als Ökonomen und Finanzpolitiker traditionell annehmen. Keine Frage: Moderne Volkswirtschaften sind auf ein funktionierendes Zahlungssystem angewiesen - und darauf, dass Unternehmer und Haushalte gut und günstig an Kredite kommen.

Doch Banken vergeben Darlehen nicht aus Patriotismus, sondern weil sie Gewinn machen wollen. Und dafür spielt es keine Rolle, wo sich ihr Stammsitz befindet. Selbst wenn die Deutsche Bank ihre Zentrale nach Hongkong verlegen würde - solange sich mit Krediten an Maschinenbauer in Baden-Württemberg Geld verdienen lässt, wird es sie auch geben.

Klar ist, dass Banken nicht zu klein sein dürfen. Das ist eine wichtige Lehre aus der Weltwirtschaftskrise der 30er-Jahre. Das massenhafte Sterben regionaler Kleinstbanken machte in den USA aus der Rezession erst die Große Depression. Der Umkehrschluss jedoch - je größer, desto besser - ist ebenso falsch.

Seite 1:

Lasst die Banken ruhig wegziehen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%