Drohung durch USA: Iran nimmt Atom-Forschung wieder auf

Drohung durch USA
Iran nimmt Atom-Forschung wieder auf

Der Iran hat am Dienstag in einem Brief angekündigt, umstrittene Forschungsarbeiten an nuklearen Brennstoffen wieder aufzunehmen.

TEHERAN/WIEN. Das Land habe der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) schriftlich mitgeteilt, dass die Arbeiten kommenden Montag beginnen würden, sagte ein Diplomat in Wien. Er bestätigte damit Äußerungen des Vize-Chefs der iranischen Atomenergiebehörde, Mohammed Saidi. Die Islamische Republik wolle aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht Uran anreichern, erklärte er im staatlichen Fernsehen.

Allein die Wiederaufnahme der Forschung stieß in den USA auf Kritik. „Wenn der Iran weitere Schritte in Richtung einer Anreicherung unternimmt, wird die internationale Gemeinschaft zusätzliche Maßnahmen in Erwägung ziehen müssen, um die Atom-Ambitionen des Iran in die Schranken zu verweisen“, erklärte das US-Außenministerium.

Damit könnten auch die Rufe nach der Einschaltung des UN-Sicherheitsrates wieder laut werden, der Sanktionen gegen das Land verhängen könnte. Vor allem die USA befürchten, dass der Iran nuklearen Brennstoff herstellen will, um Atombomben zu bauen. Der Iran pocht dagegen darauf, dass das Atomprogramm ausschließlich zivilen Zwecken diene.

Der Streit könnte sich in den nächsten Tagen durch die Haltung des Iran zur Urananreicherung weiter verschärfen. Ein Sprecher des Außenministeriums in Teheran deutete an, dass der Iran einen russischen Kompromissvorschlag zur Lösung des Atomstreits ablehnen will. Hamid Resa Assefi zufolge ist das angebotene Gemeinschaftsunternehmen zur Anreicherung von Uran in Russland nur als Ergänzung entsprechender Anlagen im Iran akzeptabel. Dies widerspricht dem Vorschlag der Regierung in Moskau, der darauf abzielt, dass der Iran künftig kein Material im eigenen Land anreichert. Dies soll verhindert werden, weil angereichertes Uran auch für Atomwaffen verwendet werden kann.

Seite 1:

Iran nimmt Atom-Forschung wieder auf

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%