Eine Milliarde Dollar: USA und Golfstaaten sichern Syrien Hilfe zu

Eine Milliarde Dollar
USA und Golfstaaten sichern Syrien Hilfe zu

Syrien kann humanitäre Hilfe im Wert von einer Milliarde Dollar erwarten – die Hälfte davon zahlt Kuwait. Währenddessen tobt der grausame Bürgerkrieg weiter, Helfer werden regelmäßig bei der Arbeit behindert.
  • 1

KuwaitArabische Golfstaaten und die USA haben Syrien humanitäre Hilfen im Wert von über einer Milliarde Dollar zugesagt. Die Hälfte der Summe hat das Gastgeberland der internationalen Geberkonferenz, Kuwait, zugesichert. Die USA wollen einen Beitrag von 380 Millionen Dollar leisten. Qatar und Saudi-Arabien jeweils 60 Millionen. Die am Mittwoch begonnene Konferenz soll den Vereinten Nationen (UN) dabei helfen, in diesem Jahr insgesamt 6,5 Milliarden Dollar Hilfsgelder für Syrien aufzubringen. Es ist der umfangreichste Hilfsappell in der Geschichte der UN.

Unterdessen musste eine UN-Hilfslieferung mit Nahrungsmitteln und Medikamenten nach Damaskus wegen eines Feuergefechts abgebrochen werden. Die Regierung in Syrien zwinge Helfer immer wieder dazu, gefährliche Routen zu nehmen, und verzögere damit Lieferungen in von der Opposition kontrollierte Gebiete, sagte ein UN-Sprecher.

Die Kämpfe in Syrien hätten das Land Jahre, wenn nicht Jahrzehnte zurückgeworfen, sagte UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon in Kuwait. Er hoffe, dass die für den 22. Januar in der Schweiz geplanten internationalen Friedensgespräche die syrische Regierung und die Opposition an den Verhandlungstisch bringe. Bereits zuvor hatte Ban bedauert, dass von den Spendenzusagen aus dem vergangenen Jahr noch bis zu 30 Prozent fehlten. Bei einer ähnlichen Konferenz im vergangenen Jahr in Kuwait waren 1,5 Milliarden Dollar zugesagt worden. Das Geld wird vor allem für Nahrungsmittel, Trinkwasser, Medikamente und Zelte für die vom Bürgerkrieg vertriebenen Syrer gebraucht. In dem seit fast drei Jahren anhaltenden Konflikt sind schon mehr als 100.000 Menschen getötet worden. Millionen Syrer sind auf der Flucht.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Eine Milliarde Dollar: USA und Golfstaaten sichern Syrien Hilfe zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Welch ein Treppenwitz. Genau die Länder die Syrien mit Krieg überzogen und zerstört haben weil Sie die ausländischen Söldner und Waffen nach Syrien brachten, Kuweit, USA, Qatar und Saudi-Arabien, wollen Syrien nun 1 Mrd. Dollar zur Verfügung stellen. Diese Regierungen/Diktaturen/Monarchien gehören vor dem internationalen Strafgerichtshof gestellt und müßte für die von Ihnen Verursachten Schäden eine festzulegende Entschädigung zahlen, die ein vielfaches des angebotenen Betrages sein dürfte. Vielleicht ist das nur ein Wunschdenken jedoch hoffe ich das sich das syrische Volk nicht so einfach mit grün bedrucktem Papier von Ihren Henkern kaufen läßt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%