Nato-Beitritt zur Anti-IS-Allianz noch offen

Eine Woche vor Nato-Gipfel
Nato-Beitritt zur Anti-IS-Allianz noch offen

Die Beratungen über einen Beitritt der Nato in die Anti-IS-Allianz dauern an. Deutschland äußerte sich zuletzt zurückhaltend über den Beitritt, andere Staaten fordern ein klares Zeichen der politischen Unterstützung.
  • 0

BrüsselEine Woche vor dem Nato-Gipfel in Brüssel ist der von den USA gewünschte Beitritt der Allianz zur Anti-IS-Koalition weiter offen. Die Beratungen dauerten noch an, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Donnerstag. Er erinnerte daran, dass sich die Nato bereits mit Awacs-Überwachungsflugzeugen sowie der Ausbildung von Soldaten im Irak und Jordanien am Kampf gegen die Extremisten des Islamischen Staates (IS) beteiligt.

Einige Nato-Mitglieder wünschten sich aber ein klares Zeichen der politischen Unterstützung und einen besseren Austausch mit der internationalen Koalition, an der auch Nicht-Nato-Staaten beteiligt sind. Stoltenberg schloss erneut einen Kampfeinsatz von Nato-Soldaten gegen den IS in Syrien oder dem Irak aus. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte sich zuletzt zurückhaltend über den Nato-Beitritt zur Anti-IS-Allianz geäußert.

Das Thema wird beim Treffen der Staats- und Regierungschefs der Nato-Länder am kommenden Donnerstag in Brüssel beraten. Es werde ein kurzes Treffen werden, sagte Stoltenberg. Neben Merkel und US-Präsident Donald Trump werden dort unter anderem der neue französische Staatschef Emmanuel Macron sowie der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erwartet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Eine Woche vor Nato-Gipfel: Nato-Beitritt zur Anti-IS-Allianz noch offen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%