Einen Monat nach den Wahlen
Erdogan will endlich Koalitionsgespräche beginnen

Einen Monat ist es her, dass die Partei des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan eine schwere Schlappe bei den türkischen Parlamentswahlen erlitt. Erst jetzt erteilt der AKP-Chef den Auftrag zur Regierungsbildung.
  • 0

AnkaraDer türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat dem amtierenden Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu am Donnerstag den Auftrag zur Regierungsbildung erteilt. Mehr als einen Monat nach der Parlamentswahl, bei der Erdogans AKP eine Schlappe erlitten hat, ist damit der Weg frei für Koalitionsverhandlungen. Bis Mittwoch kommender Woche wolle Davutoglu nun mit den Vorsitzenden der drei Oppositionsparteien erste Gespräche führen, verlautete aus dem Büro des Regierungschefs.

Unklar war, ob die islamisch-konservative AKP eher mit der rechten MHP oder mit der führenden linken Oppositionspartei CHP zusammenarbeiten will. Die Parteien haben nun 45 Tage Zeit, sich auf eine Koalition zu verständigen. Gelingt ihnen dies nicht, ist eine Neuwahl nötig.

Die AKP hatte am 7. Juni nach mehr als einem Jahrzehnt ihre absolute Mehrheit verloren. Mit 41 Prozent blieb sie aber stärkste Kraft. Erdogan und die AKP hatten eine Zwei-Drittel-Mehrheit angestrebt. Damit wäre es möglich gewesen, nach der Wahl ein Präsidialsystem einzuführen. Solchen Plänen stehen MHP und CHP ablehnend gegenüber.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Einen Monat nach den Wahlen: Erdogan will endlich Koalitionsgespräche beginnen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%